+
Nicht mehr spielen musste am Nachmittag Sarina Schmidt. Der Vorsprung des GC Valley war bereits groß genug.

Golf: 2. Bundesliga Süd

Valleyerinnen auf dem Weg zum Titel

  • schließen

Die Damen des GC Valley sind auf dem bestem Weg in die 1. Bundesliga. Auch das Herren-Team hat nach dem dritten Spieltag noch Chancen auf die Relegation.

Valley – Die Damen des Golfclub Valley sind auf dem besten Weg zum Titel in der 2. Bundesliga Süd. Am dritten Spieltag in Fürth sicherten sich die Valleyerinnen souverän den ersten Platz und spielten insgesamt einen Schlag unter Par. Ein sehr gutes Ergebnis, was auch der deutliche Vorsprung auf die Verfolger unterstreicht: Mit 27 Schlägen Rückstand landete der Golfclub Eichenried auf dem zweiten Rang.

Damit haben die Valleyer Damen in der Gesamtwertung einen Punkt Vorsprung auf Eichenried und sind auf einem guten Weg in Richtung Relegation zur 1. Bundesliga. Nur der Erstplatzierte hat nach den regulären fünf Spieltagen die Möglichkeit, sich in der Relegation gegen einen Bundesligisten für die erste Liga zu qualifizieren.

„Die Damen haben sich ganz toll präsentiert“, sagt Trainer Danny Wilde stolz. „Der Vorsprung war nach den Einzeln schon so groß, dass Verena Gimmy und Sarina Schmidt nachmittags gar nicht mehr spielen mussten und direkt zum British-Ladies-Turnier fliegen konnten.“ Gimmy (vier Schläge unter Par) und Lilian Klug (zwei Schläge unter Par) lieferten die besten Einzelergebnisse ab.

Auch in den Vierern überzeugten die Valleyerinnen. Catherine Kuchenmeister und Klug blieben einen Schlag unter Par. Weiter geht es in vier Wochen am Sonntag, 22. Juli, mit dem vierten Spieltag beim Golfclub Regensburg.

Richtig spannend war es bei den Herren, die in Eschenried antraten. Am Ende erkämpften sich die Valleyer den zweiten Tabellenplatz im Abschlussklassement. Mit einem Ergebnis von neun Schlägen über Par hatte das Herren-Team vier Schläge Rückstand auf den Sieger GC Eichenried und landete knapp vor Kirchheim-Wendlingen (+11), dem Münchner Golfclub (+13), sowie Eschenried (+25). Damit liegen die Valleyer in der Tabelle auf dem dritten Platz, zwei Punkte hinter Spitzenreiter Eichenried und punktgleich mit dem Münchner Golfclub. Noch haben also auch die Herren alle Chancen auf den Aufstieg.

Mit den besten Einzelergebnissen kamen Johannes Hounsgaard (-1) und Nicolas Horder (+1) ins Ziel. Bei den Vierern zeigten Vitek Novak und Hounsgaard mit drei Schlägen unter Par eine hervorragende Leistung – sie spielten die beste Runde des Tages aller Clubs in den den deutschen Golfligen.

„In den Einzeln wäre mehr drin gewesen“, sagt Wilde. „Wir haben sehr schönes Golf zu sehen bekommen, aber es war etwas Pech im Spiel.“ So leisteten sich die Valleyer einige Drei-Puts und verloren dadurch die entscheidenden Schläge. „Noch haben wir alles in der Hand. Wir geben alles und schauen ob es für die Relegation reicht“, betont der Coach. „Leicht wird es aber nicht, da Eichenried richtig stark ist.“ Der nächste Spieltag findet ebenfalls am Sonntag, 22. Juli, beim Münchner Golfclub in Straßlach statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorzeitig Deutsche Meisterin: Trial-Titel für Sarah Bauer
Das DM-Finale in Kerzenheim kann Sarah Bauer entspannt angehen. Die Trial-Fahrerin des AMC Holzkirchen hat sich bereits vorzeitig zur Deutschen Meisterin gekrönt.
Vorzeitig Deutsche Meisterin: Trial-Titel für Sarah Bauer

Kommentare