1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Region Holzkirchen

Herren des GC Valley auf Weg zum Klassenerhalt

Erstellt:

Kommentare

Die Herren des GC Valley müssen für den Klassenerhalt noch etwas zulegen.
Die Herren des GC Valley müssen für den Klassenerhalt noch etwas zulegen. © Andreas Leder

Mit Müh und Not haben sich die Herren des GC Valley auf den dritten Tabellenplatz der 2. Bundesliga gekämpft. Doch der Klassenerhalt ist noch nicht gesichert.

Valley – Es war nicht das Wochenende der Teams des Golfclubs Valley. Wie berichtet, haben die Damen nur noch Außenseiterchancen auf das Final Four. Auch die Herren konnten nur mit Müh und Not den dritten Platz in der 2. Bundesliga Süd verteidigen. Beim Turnier in Olching landeten die Valleyer am Ende auf dem dritten Rang und haben zwar noch alle Trümpfe im Kampf um den Klassenerhalt in der Hand. Noch ist der Ligaverbleib aber nicht eingetütet.

GC Valleys Eric Dörrenberg musste für die Einzel passen

„Morgens herrschte Chaos, nachdem Eric Dörrenberg eine Lebensmittelvergiftung erwischt hatte“, berichtet Trainer Danny Wilde. „Mit Ach und Krach konnte er nachmittags den Vierer spielen. Für die Einzel fiel er allerdings aus.“ Zudem schaffte es Laurenz Baumgart nicht rechtzeitig zum Abschlag, so liefen die Einzel nicht nach den Vorstellungen der Valleyer. „Der Teamspirit war dann aber sehr hoch. Die Jungs haben wirklich alles gegeben“, sagt Wilde stolz auf sein Team.

Der Platz in Olching präsentierte sich extrem anspruchsvoll. Bei den Einzeln brachten Vitek Novak und Nicholas Horder mit zwei Schlägen über Par das beste Ergebnis ins Clubhaus. Auch Johannes Hounsgaard und Philipp Eibl konnten mit ihrem Ergebnis (je vier über Par) noch einigermaßen zufrieden sein. Mit insgesamt 47 Schlägen über Par lagen die Valleyer aber nach den Einzeln dennoch nur auf dem fünften und letzten Rang.

GC Valley blieb unter seinen Möglichkeiten

Dafür lief es in den Vierern besser, die Valleyer schoben sich noch auf Platz drei und erreichten damit zumindest das Minimalziel. Mit insgesamt 57 Schlägen über Par landeten sie knapp vor dem GC Olching (+59) und dem GuLC Holledau (+94). Den Tagessieg sicherte sich der Münchener Golfclub (+22) vor München Eichenried (+25). „Wir haben sicherlich noch unter unseren Möglichkeiten gespielt“, meint Wilde. „Wenn wir den Klassenerhalt bei den Damen und Herren am letzten Spieltag sichern, kommen wir mit einem lachenden Auge aus der Saison.“ 

ts

Auch interessant

Kommentare