+
Freut sich über Silber: Johanna Müller. 

Im Finale zu viel gewollt

Johanna Müller vom TuS Holzkirchen Bayerische Vize-Meisterin

Johanna Müller vom TuS Holzkirchen ist in bei der Bayerischen Meisterschaft der U21-Judoka Zweite geworden - und das nach einer kuriosen Konstellation in ihrer Gewichtsklasse.

Holzkirchen/München – Quasi ein Heimkampf war die Bayerische Meisterschaft der U21-Judoka in München-Großhadern für Johanna Müller vom TuS Holzkirchen, schließlich trainiert sie regelmäßig mit starken Trainingspartnerinnen in der Landeshauptstadt. Diesen Heimvorteil nutzte Müller und sicherte sich die Bayerische Vize-Meisterschaft.

In der Klasse bis 57 Kilogramm traf die Holzkirchnerin auf Amina Bornhäuser (TSV München Großhadern), Jessika Freytag (Judo-Team Ansbach) und Carolin Marquart (SC Gröbenzell) – eine Zusammenstellung, die sich als kurios herausstellen sollte. Da Müller den ersten Kampf gegen Bornhäuser durch eine große Außensichel und einen Konter verlor, danach aber gegen Freytag und Marquart gewann, hatten sich Müller, Bornhäuser und Marquart punktgleich im Ring geschlagen. Und mussten noch einmal gegeneinander antreten.

Im zweiten Kampf gegen Bornhäuser zeigte Müller, dass sie aus der Niederlage zu Beginn gelernt und ihr Trainer Fabian Zabka sie gut eingestellt hatte. Schnell stellte die Holzkirchnerin die Griffüberlegenheit her und übernahm einen unüberlegten Angriff ihrer Kontrahentin mit einer Eindrehtechnik zum vollen Punkt. Da auch Marquart gegen Bornhäuser gewann, traf Müller im Finale schließlich auf die Judoka aus Gröbenzell.

Wie schon im ersten Aufeinandertreffen führten die beiden Kämpferinnen einen kräftezehrenden und ausgeglichenen Kampf. Nach der halben Kampfzeit sicherte sich Müller mit ihrer Spezial-Eindrehtechnik einen halben Punkt. Statt dann den Vorsprung für Gold zu verwalten, wollte die Holzkirchnerin den Kampf frühzeitig beenden und kassierte einen Konter. Nach einem weiteren Konter Marquarts war Müller geschlagen, freute sich nach kurzer Enttäuschung aber dennoch über die Bayerische Vizemeisterschaft.  

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Training zuhause: Griffbrett ersetzt Kletterwand
Kletterer und Boulder-Liebhaber müssen derzeit auf ihre geliebten Kletterwände verzichten. Wie sie trotzdem Kraft aufbauen können, zeigt Stefan Rehm.
Training zuhause: Griffbrett ersetzt Kletterwand
TSA Saphir: Videokonferenz gegen Tanzabstinenz
Die Lateinformation der TSA Saphir Holzkirchen kann durch das Coronavirus nicht gemeinsam in der Halle trainieren. Also läuft das Training über Videokonferenzen.
TSA Saphir: Videokonferenz gegen Tanzabstinenz
HSG Föching Schliersee: Hoffnung auf den Klassenerhalt
Sportlich würde die HSG Föching Schliersee absteigen, das ist eigentlich sicher. Doch Corona besteht nun zumindest die Hoffnung auf ein weiteres Jahr in der Bezirksliga.
HSG Föching Schliersee: Hoffnung auf den Klassenerhalt

Kommentare