Stellvertretend für ihre Mannschaften nahmen (v.l.) Sebastian Träxel (Alpenkranzl), Michael Reichlmayr (Bauhof), Peter Greiffer (Sparclub, zugleich Gewinner des Meistpreises) und Gernot Schropp (Sportfit) aus der Hand des Schützenmeisters Albert Schlegl die Sieger-Pokale und Urkunden in Empfang. Foto: Josef Huber (Privat)
+
Stellvertretend für ihre Mannschaften nahmen (v.l.) Sebastian Träxel (Alpenkranzl), Michael Reichlmayr (Bauhof), Peter Greiffer (Sparclub, zugleich Gewinner des Meistpreises) und Gernot Schropp (Sportfit) aus der Hand des Schützenmeisters Albert Schlegl die Sieger-Pokale und Urkunden in Empfang.

333 Teilnehmer – Preisverteilung an diesem Sonntag

Marktschießen Holzkirchen: Bauhof stellt Mannschaftssieger

Über 300 Teilnehmer kamen heuer zum Holzkichner Marktschießen. Den Mannschaftstitel sicherte sich der Bauhof, im Einzel dominierten die Frauen.

Holzkirchen – Bereits in der ersten März-Hälfte hielt die Schützengesellschaft Holzkirchen das Marktschießen 2020 ab. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie musste die Siegerehrung hierfür, wie auch beim Gauschießen, verschoben werden. Am Sonntag ist es soweit. Die Sieger können ihre Preise abholen.

Dabei konnte sich die SG über eine enorme Steigerung der Teilnehmerzahl freuen. Hatten sich im Vorjahr noch 198 Personen beteiligt, waren es heuer 333 Schützinnen und Schützen, die in 35 Mannschaften um Ringe und Blatt kämpften. Die meisten Teilnehmer stellte dabei der Sparclub (27) vor dem BRK (25) und der Feuerwehr (21). Hierfür gab es, gespendet von der König Ludwig Brauerei Holzkirchen, 30, 20 und zehn Liter feinsten Gerstensaft.

In der Mannschaftswertung stellten die Teilnehmer des Bauhofs erneut ihre Treffsicherheit unter Beweis. Nach Platz zwei im Vorjahr gelangen Claudia Berger (157 Ringe), Alois Fischhaber (150), Hans Körner (147), Emmeran Taubenberger (132) sowie Sepp Eichler (129) insgesamt 715 Ringe und damit der unangefochtene Sieg. Auf dem zweiten Platz folgte der Alpenkranzl (Manfred Kirschner, Manuel Riemesch, Nadine Meixner, Sabrina Worschech und Tobias Keck) mit 701 Ringen, Platz drei teilten sich der Sparclub (Rudolf Übelacker, Wolfgang Rackowitz, Heinz Deitelhoff, Franz Mannhart und Lothar Balke) und Sportfit (Josef Huber, Konrad Haindl, Gernot Schropp, Claudia Willerer und Erich Gottwald) mit jeweils 679 Ringen.

Im Einzelwettbewerb mit Blattlwertung dominierten heuer die Schützinnen das Geschehen: Marianne Schreiner (17,1 Teiler) gewann vor Heidi Festl (21,4) und Susanne Mötsch (24,0).

Während die Preise an die Mannschaften bereits verteilt wurden, findet an diesem Sonntag, 18. Oktober, im zweiten Anlauf die Preisverteilung in der Einzelwertung statt. Zwischen 16 und 18 Uhr können die 124 preisberechtigten Schützen im Schützenheim, Zugang über die Schützenstraße 2 am Eisstadion, aus einer großen Auswahl an Sachpreisen wählen. Der Zutritt erfolgt in Gruppen zu jeweils fünf Personen. Es besteht Masken-, Abstands- und Desinfektionspflicht. Der Zugang ist nach dem zeitlichen Eintreffen der Teilnehmer geregelt. Die obligatorische Gruppenaufnahme mit den Gewinnern muss wegen Corona leider entfallen.  mm

Die Ergebnislisten

finden sich auf der Homepage der SG Holzkirchen: www.sg-holzkirchen.de.

Auch interessant

Kommentare