Einen Tipp hat Trainer Peter Stemmer (r.) bestimmt noch für Florian Wilmsmanns Finalläufe parat.
+
Einen Tipp hat Trainer Peter Stemmer (r.) bestimmt noch für Florian Wilmsmanns Finalläufe parat.

Skicross Weltmeisterschaft in Schweden

Wilmsmann guter Neunter bei WM-Quali in Idre

  • vonEwald Scheitterer
    schließen

Der Holzkirchner Skicrosser Florian Wilmsmann ist gut in die Weltmeisterschaft im schwedischen Idre gestartet. In der Qualifikation fuhr er auf Platz neun.

Holzkirchen/Idre FJäll – Der Auftakt zur Skicross-Weltmeisterschaft 2021 hat schon einmal ganz gut geklappt. Auf seiner „Angststrecke“ im schwedischen Idre Fjäll gelang dem Holzkirchner Cross-Ass Florian Wilmsmann (TSV Hartpenning) am Mittwoch ein ordentlicher Lauf. Mit lediglich 1,52 Sekunden Rückstand auf den Franzosen Francois Place, den Schnellsten der Quali, landete der Oberlandler als zweitbester deutscher Athlet auf einem vielsprechenden Platz neun.

Insgesamt hat sich die deutsche Männer-Cross-Nationalmannschaft unter ihrem Waakirchner Chef-Trainer Peter Stemmer überaus gut verkauft. Alle vier Athleten konnten sich unter den Top 32-Skifahrern der internationalen Elite platzieren und sind somit bei den Finalheats, wenn es um die Medaillen geht, mit dabei. Schnellster dabei war Niklas Bachsleitner auf Rang sechs. Cornel Renn reihte sich auf Platz 14 ein und Ferdinand Dorsch auf 28.

„Die erste Runde überstehen und dann ist nach vorne alles möglich“, hatte Wilmsmann im Vorfeld seine Aussichten bei der WM umrissen. Und die besagte erste Runde, dem Achtelfinale, hat er prinzipiell gute Chancen, als einer der beiden Ersten den Zielstrich zu überqueren. Dabei dürfte der Kanadier Howden Reece die härteste Nuss im Auftakt-Heat für den 24-jährigen Holzkirchner sein. Dem Japaner Ryo Sugai und dem Österreicher Sandro Siebenhofer hat Wilmsmann in der Vergangenheit bereits mehrfach seine Fersen gezeigt.

Die Finalheats der WM beginnen am Samstag, 13. Februar, um 12.30 Uhr in Idre Fjäll. Ab 13.50 Uhr überträgt die ARD eine Zusammenfassung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare