1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Region Holzkirchen

TC Holzkirchen mit 17 Mannschaften in den Medenspielen vertreten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gegen Deisenhofen hat Eliah Hundsrucker (Knaben 15) sein Einzel gewonnen.
Gegen Deisenhofen hat Eliah Hundsrucker (Knaben 15) sein Einzel gewonnen. © sts

Traditionell stark besetzt ist im Landkreis-Norden der TC Holzkirchen. 17 Mannschaften sind heuer in den Medenspielen vertreten. Am vergangenen Wochenende war deren Ausbeute mit sechs Siegen, drei Unentschieden und sechs Niederlagen recht ausgeglichen.

Das höchstklassige Team des TCH sind aktuell die Damen 40, die in der Landesliga 1 beim MTV 1879 München gastierten und sich den Münchnerinnen in zumeist klaren Partien mit 2:7 beugen mussten. Punkten konnten an diesem Spieltag lediglich Angelika Neumaier und Antje Krepek/Monika Jahns im Doppel. Am kommenden Samstag nun geht es für Nicole Neubauer, Martina Schweighofer, Beate Berndl, Steffi Eckert, Angelika Neumaier, Monika Jahns und Carmen Hartmann ab 13 Uhr auf heimischem Platz gegen den punktgleichen Tennisclub aus Harlaching.

Besser erging es den Damen 30 beim VfB Forstinning. In der Landesliga 2 hatten Susanne Herold, Tanja Zimmermann, Julia Edel, Marlies Vetterl, Florence Doussal und Juliane Eberle keine Mühe beim 8:1, die Punkte zu holen. Einzig das Fünfer-Einzel mussten sie im Match-Tiebreak abgeben. Am kommenden Wochenende geht es für die Holzkirchnerinnen nun zum Tabellenführer SV Heimstetten, mit dem sie im Erfolgsfall gleichziehen könnten.

Mehrmals in den Match-Tiebreak mussten die Herren 65, ebenfalls in der Landesliga 2, beim TSV Forstenried. Punkten konnten Christian Beeskow und die Doppel Ludwig Weber/Christian Beeskow und Peter Gerds/Peter Krischke. Bereits heute empfangen die Routiniers daheim Spitzenreiter TC Großhesselohe.

Über einen 4:0-Erfolg gegen den SV Arget freuten sich die Herren Doppel 60 in der Südliga 1. Allerdings kein zählbarer Erfolg, da Arget zum Wochenbeginn seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb abmeldete, wie es zuvor bereits der BCF Wolfratshausen getan hatte.

Ebenfalls in der höchsten regionalen Spielklasse waren die Kleinfelder U9 am Start. Milas von Witte, Leopold Vetterl, Sebastian Depping, Philipp Kunkel, Yunus Bekdemir, Sara und Tim Ronshausen hatten ihre Saison bereits gegen Meister SG Hausham beendet.

Nicht ganz zu Bronze reichte es bei den Damen 40 II am Wochenende in der Südliga 2 beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer TC Bad Aibling, der auf allen Positionen mit besserer LK aufgestellt war. Punkten konnten Sandra Pfab und Carmen Hartmann/Sandra Pfab nach spannenden Drei-Satz-Matches, während Carmen Hartmann an Eins im Match-Tiebreak 8:10 unterlag.

Im vorletzten Saisonspiel punktete die Midcourt-Mannschaft 6:0 gegen den TC Greiling. Nun wollen Maxi Obermair, Florian Vöth, Lucy Weichert und Leopold Vetterl beim TC Neuhaus die Saison mit weißer Weste beenden.

Zu einem echten Spitzenspiel der Südklasse 3 mit sehenswerten Matches mit viel Szenenapplaus, empfingen die Junioren U18 den TC RW Bad Tölz. Am Ende teilten sie beim 3:3 die Punkte, nachdem Tobi Kaske und Xaver Schuler sowohl Einzel als auch Doppel gewannen. Lukas Seidel und Zeno Dullinger mussten knapp geführte Spiele abgeben. Zum Abschluss geht es am Sonntag zum TC Sauerlach, wo sich die Teamkollegen der Holzkirchner Gymnasiumsmannschaft nun gegenüberstehen.

Während die Herren 40 in derselben Liga Heufeld 2:7 unterlagen und die Bambini 12 (Tom Weichert, Tim Chalik, Moritz Götzner, Maxi Obermair, Rafael und Tim Bendig) ihre Saison bereits als Vizemeister hinter dem TSV 1860 Rosenheim abgeschlossen haben, trafen die Knaben 15 auf den Deisenhofener Kinder TC II. Mit einem klaren 6:0 gewannen Eliah Hundsrucker, Nicolas Kaske, Vinzenz Schuler und Tom Weichert und hoffen nun die Saison beim TC Ramersdorf erfolgreich zu beenden.

In der Südliga 4 blieben die Herren auch im vierten Saisonspiel ungeschlagen. Nach dem 8:1 gegen den TC Weyarn geht es für Maximilian Hank und sein Team nun am kommenden Sonntag zum TC Miesbach.

In teilweise sehr engen Matches setzten sich die Junioren II mit 4:2 gegen Deisenhofen durch. Am kommenden Samstag geht es nun zum Derby nach Darching.

Die Knaben II boten Tabellenführer TC Weyarn ordentlich Paroli. Lediglich Josef Burger an Eins hatte keine Mühe. Allen anderen Klosterdörflern machten es die Burschen von Daniel Johannesborg schwer, ehe sie 2:4 unterlagen.

Die Knaben III des TC Holzkirchen holten sich in Helfendorf ein 3:3, während der TC Harlaching für die Bambini letztlich ein zu großer Gegner war.

Auch interessant

Kommentare