+
Letztes Heimspiel: Die Volleyballerinnen der DJK Darching (in Blau) erwarten am Samstag zwei Gegner. 

„Unsere Leistungen waren recht häufig schwankend“

Letzter Heimspieltag der DJK Darching

  • schließen

Zum letzten Heimspieltag der Saison empfangen die Volleyballerinnen der DJK Darching am Samstag den SC Freising und den SV/DJK Taufkirchen. Für beide Gegner geht es noch um den Klassenerhalt.

Darching – Die Volleyballerinnen der DJK Darching können die letzten Spiele in der Landesliga Südost beruhigt angehen. Als Tabellenvierter ist das Team schon jetzt gesichert, von hinten droht keine Gefahr mehr. Dafür geht es für die beiden Gegner an diesem Wochenende noch um den Klassenerhalt. Am Samstag ab 14.30 Uhr sind Schlusslicht SC Freising und der Tabellensechste SV / DJK Taufkirchen in Darching zu Gast.

Für die DJK ist es der letzte Heimspieltag in dieser Saison. In den Hinspielen gab es jeweils einen Darchinger Sieg, gegen Freising hieß es 3:0, gegen Taufkirchen 3:1. „Freising hat in dieser Saison aber bisher immer eine gute, agile Abwehrleistung gezeigt, wir müssen sie mit variablem Angriffsspiel unter Druck setzen“, sagt DJK-Spielertrainerin Maria Schweinsteiger. „Gegen Taufkirchen haben wir uns im Hinspiel phasenweise sehr schwergetan, die Bälle im gegnerischen Feld unterzubringen. Auch hier wollen wir Druck machen, am besten schon mit den Aufschlägen.“

Auch beim letzten Heimspieltag kann die DJK Darching nicht komplett auflaufen. Christina Wastl setzt eine Bänderverletzung außer Gefecht. Alle anderen Spielerinnen sind aber fit. „Auch aus der Zweiten Mannschaft sind mit Außenangreiferin Sanja Kolesar und Mittelblockerin Anna Floßmann zwei Spielerinnen dabei“, sagt Schweinsteiger. Nach zwei Niederlagen gab es zuletzt beim 3:1 gegen den TSV Unterhaching zwar wieder einen Sieg für die DJK Darching. 

Bis jetzt hat es die Mannschaft in dieser Saison aber noch in keiner Partie geschafft, über alle Sätze ihr Spiel durchzuziehen. „Unsere Leistungen waren recht häufig schwankend“, meint Schweinsteiger. „In den letzten Heimspielen der Saison wollen wir unsere Leistung konstant abrufen, das Abwehrsystem konsequent umsetzen und auch mehr Rückraumangriffe in unser Spiel mit einbauen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dritter Spieltag für Golfer des GC Valley
Für die Golferinnen und Golfer des GC Valley steht der dritte Spieltag an. Beide Teams schlagen in Straßlach ab, die Ausgangslage könnte nicht unterschiedlicher sein.
Dritter Spieltag für Golfer des GC Valley
Zwei Mal war der Frontflügel weg: Sebastian Estner hat am Red Bull Ring Pech
Dieses Wochenende ist nicht ganz nach Wunsch gelaufen: Sebastian Estner hatte bei den Formel 4-Rennen am Red Bull Ring Pech. Zwei Mal war sein Frontflügel kaputt.
Zwei Mal war der Frontflügel weg: Sebastian Estner hat am Red Bull Ring Pech
Gymnasium Holzkirchen Dritter bei Deutscher Schulschach-Meisterschaft
Einen ganz starken Auftritt haben vier Mädchen des Gymnasiums Holzkirchen hingelegt: Sie wurden bei der Deutschen Schulschach-Meisterschaft Dritte.
Gymnasium Holzkirchen Dritter bei Deutscher Schulschach-Meisterschaft
Golfer Simon Taubenberger ist Bayerischer Vize-Meister
Titel verteidigt: Golfer Simon Taubenberger ist erneut Bayerischer Vizemeister. Der 14-Jährige aus Föching hat sich für diese Saison noch viel vorgenommen.
Golfer Simon Taubenberger ist Bayerischer Vize-Meister

Kommentare