+
Im Pokal lief es für den TSV Bad Wiessee (in Gelb) gut, in der Liga eher weniger.

10. Spieltag in der Kreisklasse 2

Drei Teams wollen aus dem Tabellenkeller

  • schließen

Wem gelingt in der Kreisklasse 2 der Befreiungsschlag? Der TSV Bad Wiessee empfängt den Tabellenführer, der TSV Irschenberg einen Aufsteiger, und der SV Bayrischzell hat nichts zu verlieren.

Landkreis – In der Fußball-Kreisklasse 2 geht es so eng zu wie schon lange nicht mehr. Vor dem zehnten Spieltag trennen den Tabellen-Neunten DJK Darching nur vier Punkte vom Spitzenreiter SF Egling-Straßlach. Im Tabellenkeller kämpfen mit dem TSV Bad Wiessee, dem TSV Irschenberg und dem SV Bayrischzell drei Teams um wichtige Punkte.

TSV Bad Wiessee – SF Egling-Straßlach

Beim TSV Bad Wiessee läuft es in dieser Saison bisher einfach nicht rund. Zahlreiche Ausfälle machen es der Mannschaft von Jürgen Welker aber auch nicht gerade einfach. „Wir müssen den Kopf oben behalten und weitermachen“, sagt Abteilungsleiter Christian Leibold. Nun wartet am Samstag das Duell gegen den Spitzenreiter SF Egling-Straßlach. Dabei wollen die Wiesseer versuchen, ihre Vorteile aus dem heimischen Kunstrasen zu ziehen. Favorit sind dennoch die Eglinger, obwohl sie am Feiertag eine überraschende Heimniederlage gegen die DJK Darching einstecken mussten.

TSV Irschenberg – BCF Wolfratshausen II

„Wir wollen an die guten Ansätze des Spiels in Helfendorf anknüpfen und endlich mal etwas Zählbares holen“, sagt TSV Irschenbergs Abteilungsleiter Thomas Kreuzer vor dem Kellerduell gegen Aufsteiger BCF Wolfratshausen II. Die Gäste reisen nach dem deutlichen Heimsieg gegen den TSV Weyarn mit breiter Brust an. „Wir bleiben positiv und haben ein Heimspiel“, sagt TSV-Coach Christian Pralas. „Wir müssen alles in die Waagschale werfen und versuchen drei Punkte zu holen. Die Ausfälle dürfen keine Ausrede mehr sein, es muss ein Sieg her.“

TSV Weyarn – SV Sachsenkam

Nach der Niederlage beim BCF Wolfratshausen II will der TSV Weyarn beim Heimspiel gegen den SV Sachsenkam zurück in die Erfolgsspur. Die Gastgeber hoffen nach den zahlreichen Ausfällen während der Woche auf den einen oder anderen Rückkehrer. „In der jetzigen Situation sind wir auf jeden Mann angewiesen“, sagt Trainer Hans-Werner Grünwald. „Wir müssen mehr investieren und die Zweikämpfe gewinnen. Unser Ziel ist es, Sachsenkam die erste Saisonniederlage beizubringen.“

DJK Darching – TuS Geretsried II

An die starke Leistung bei den SF Egling-Straßlach will die DJK Darching im Heimspiel gegen den TuS Geretsried II anknüpfen. Mit einem Dreier hätten die Platzherren sogar die Chance, einen Rang im vorderen Tabellendrittel zu erobern. „Geretsried hat wahrscheinlich die spielstärkste Mannschaft der Liga“, sagt DJK-Coach Patrick Lachemeier. Die Darchinger wollen aber gegen die Landesliga-Reserve punkten, um den Anschluss an die vordere Tabellenhälfte nicht zu verlieren. „Dafür muss jeder noch einmal eine Schippe drauflegen. Und wir müssen die wenigen Chancen, die wir bekommen werden, nutzen.“

FF Geretsried – SV Bayrischzell

Nach einem kuriosen 4:4-Unentschieden gegen Olympic Geretsried wartet am Sonntag bereits die nächste Geretsrieder Mannschaft auf den SV Bayrischzell. Am Sonntag ist der SV bei den Fußballfreunden zu Gast, die nach dem Derbysieg beim TuS II sicherlich selbstbewusst auftreten werden. „Das ist eine sehr gute Mannschaft, gegen die wir nichts zu verlieren haben“, sagt Bayrischzells Coach Wacco Schmid. „Dennoch werden wir nichts herschenken. Eine kleine Chance ist immer da, und die wollen wir auch nutzen.“ Schließlich ist im Kampf gegen den Abstieg jeder einzelne Zähler Gold wert.

Olympic Geretsried – SC Wörnsmühl

Der SC Wörnsmühl reist nach dem 0:0 gegen den SC Gaißach weiterhin ungeschlagen zum Aufsteiger Olympic Geretsried. „Das ist eine unberechenbare Mannschaft“, meint SC-Trainer Sepp Riedl. „In der Offensive brennen sie regelmäßig ein Feuerwerk ab. Das müssen wir mit unserer starken Defensive unterbinden und ihre Schwächen in der Defensive nutzen.“ Die Wörnsmühler wollen dennoch ihre Serie weiter ausbauen. „Auch wenn wir auf dem nicht sonderlich beliebten Kunstrasenplatz antreten müssen.“ 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BFV-Lösungsgruppe macht Vorschläge für Vereinswechsel
Wie können Amateurfußballer - wenn sie wollen - im Sommer trotz verlängerter Saison den Verein wechseln? Eine Lösungsgruppe des BFV hat Vorschläge erarbeitet.
BFV-Lösungsgruppe macht Vorschläge für Vereinswechsel
GemeinsamHelfen-Cup der Raiffeisenbank - 10 Euro Spende pro Teilnehmer
Die Raiffeisenbank startet nach ihrem ersten erfolgreichen FIFA Turnier im April in die zweite Runde. Beim GemeinsamHelfen Cup werden pro Teilnehmer zehn Euro an eine …
GemeinsamHelfen-Cup der Raiffeisenbank - 10 Euro Spende pro Teilnehmer

Kommentare