+
Brauchen zu Beginn eine Weile, bis sie im Spiel waren: die Basketballer des TV Miesbach.

TV Miesbach gewinnt souverän bei Wacker Burghausen II

Meisterschaft zum Greifen nah

Die Basketballer des TV Miesbach können die Meisterfeier fast schon planen. Der erste Platz in der Kreisliga Südost ist ihnen nur noch theoretisch zu nehmen.

Miesbach – Vorentscheidung in der Basketball-Kreisliga Südost: Die Herren des TV Miesbach feierten beim Tabellenzweiten Wacker Burghausen II einen 93:54-Auswärtssieg und sind nur noch theoretisch vom ersten Platz zu verdrängen.

Vor der Partie wirkten die Miesbacher fokussiert und voll konzentriert, aufs Parkett bringen konnten sie das in den ersten Minuten jedoch nicht. Zu zögerlich agierten sie und gerieten umgehend in Rückstand, auch eine schnelle Auszeit von Trainer Damir Hadziabdic konnte Burghausens Offensivdrang nicht stoppen. Mitte des ersten Viertels lag Miesbach 4:14 zurück, erst dann legte die Mannschaft den Schalter um und holte Punkt um Punkt auf, nach zehn Minuten führte der TV mit 18:16.

Im zweiten Viertel wurden nicht nur die Aktionen im Angriff schneller, auch defensiv zog der TV die Intensität an. Nur ein Treffer aus dem Feld wurde den nur mit sechs Mann angetretenen Hausherren gestattet, die anderen drei Punkte mussten sie sich von der Freiwurflinie erarbeiten. Auf Miesbacher Seite fanden viele Würfe ihr Ziel, und auch der Zug zum Korb wurde besser. Zur Halbzeit stand so bereits ein deutliches 44:21 auf der Anzeigetafel.

Unverständlich, wieso sich nach dem Seitenwechsel das fast gleiche Bild wie zu Beginn des Spiels zeigte. Burghausen legte einen 14:0-Lauf hin, begünstigt auch durch leichtfertig vergebenen Chancen des TV. Doch das brachte den Spitzenreiter nicht aus der Ruhe, Center-Spieler Florian Fresser gelangen etwa drei erfolgreiche Drei-Punkte-Würfe und erfolgreiche Fastbreaks sorgten für ein 64:42-Polster vor dem Schlussabschnitt.

Mit einem 16:2-Lauf setzte sich der TV Miesbach dann endgültig weiter ab. Über das ganze Match verteilt standen die TV-Spieler nur zu sechs Freiwürfen an der Linie. Die starke Quote von insgesamt zehn getroffenen Würfen jenseits der 6,75-m-Linie schraubte das Endergebnis auf 54:93 hoch.    

mm

TV Miesbach: Brunner 24 Punkte, Frystacki 23 (5 Dreier), Fresser 17 (3 Dreier), Kaynak 9 (1 Dreier), Acher 7 (1 Dreier), Nagy 5, Lobinger 4, Hadziabdic 4, Ay, Doll.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schulschach: Training und Turniere im Netz
Durch das Coronavirus findet derzeit kein Schulschach im Landkreis Miesbach statt. Für den Schulschach-Verein kein Problem, die Lösung findet sich im Internet.
Schulschach: Training und Turniere im Netz
Stabilisation: Wichtig für nahezu jeden Sportler
Stabilisation ist sportartenunabhängig ein wichtiger Faktor für die spätere körperliche Fitness. Frank Hauser, Persona-Trainer aus Miesbach, gibt Tipps für das Training …
Stabilisation: Wichtig für nahezu jeden Sportler
Fitness in der Kreisklasse: Hohes Maß an Eigenverantwortung
Während der Corona-Krise dürfen die Fußball-Vereine im Oberland nicht trainieren. Die Trainer setzen zum Teil auf die Eigenverantwortung der Spieler.
Fitness in der Kreisklasse: Hohes Maß an Eigenverantwortung
Großveranstaltungen in der Schwebe
Durch das Coronavirus befinden sich die Veranstalter großer Sportveranstaltungen im Landkreis Miesbach in der Warteschleife. Erste Läufe sind bereits abgesagt oder …
Großveranstaltungen in der Schwebe

Kommentare