+
„Wir holen uns das“: TV Miesbachs Trainer Damir Hadziabdic (2.v.r.) heizt seinem Team in der Halbzeit-Pause in Grafing ein.

Sieg beim TSV Grafing II

Basketballer des TV Miesbach verteidigen Tabellenführung

Last-Minute-Sieg für die Basketballer des TV Miesbach: Beim TSV Grafing II fiel die Entscheidung erst 2,8 Sekunden vor Schluss. 

Grafing – Spannend bis zur buchstäblich letzten Minute war die Kreisliga-Partie zwischen den Basketballern des TV Miesbach und dem TSV Grafing II. Die Entscheidung fiel erst 2,8 Sekunden vor Schluss – zugunsten der Miesbacher. Diese holten damit den vierten Sieg im vierten Spiel und verteidigen ihre Tabellenführung.

TV Miesbach startet nervös

Das Team von Trainer Damir Hadziabdic startete nervös in die Partie und kassierte durch mehrere abgefangene Pässe schnell mehrere Körbe, was zu einem 4:15-Rückstand führte. Fast im Alleingang hielt Florian Fresser durch gute Rebound-Arbeit am offensiven Brett seine Mannschaft im Spiel – von 16 Zählern am Ende des ersten Abschnitts erzielte der Center alleine zwölf.

Auf drei Punkte dran war die TV-Defensive dann einen Schritt zu langsam, was Grafing einen 11:0-Lauf ermöglichte, ehe die Miesbacher den Vorsprung der Hausherren Stück für Stück zusammenschmelzen konnten. In die Halbzeit ging es mit einem 39:34 für Grafing. Aber TV-Trainer Hadziabdic machte in der Kabine klar: „Jetzt sind wir im Spiel drin, wir holen uns das.“

TV Miesbachs Matthias Acher beweist Nervenstärke

Erstmals wieder im Kader des TV stand Michael Strasser. Doch nach einem Sturz auf die bereits angeschlagene Hand konnte er nicht weitermachen. Aber seine Mitspieler sprangen in die Bresche und übernahmen durch besseres Passspiel und Punkte unter dem Korb zur Mitte des dritten Viertels erstmals die Führung. Die Miesbacher konnten jedoch nicht nennenswert davonziehen und verpassten es, trotz guter Wurfauswahl, frühzeitig den Sack zuzumachen. So glich kurz vor Schluss Grafing durch einen Drei-Punkte-Wurf aus. 2,8 Sekunden vor Schluss ging Matthias Acher durch ein Foul an die Freiwurflinie, zeigte keine Nerven und verwandelte beide Würfe sicher. Den letzten Wurf der Gastgeber verteidigten die Miesbach gut, sodass es am Ende 67:65 für den TV hieß es, der damit als einziges Team noch ungeschlagen ist und die Tabelle weiter anführt.

TSV Grafing II - TV Miesbach 65:67

TV Miesbach: Fresser (24 Punkte), Nagy (13), Acher (12), Kaynak (9), Strasser (7), Doll (2), Lobinger, Pfeifhofer, Ay, Lux, Hadziabdic.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Knapp am Finale vorbei: Florian Wilmsmann Siebter in Val Thorens
Skicrosser Florian Wilmsmann (TSV Hartpenning) wurde beim Auftakt zur Weltcup-Saison 2019/20 in Val Thorens Siebter. „Ein absolut guter Start in die neue Saison.“
Knapp am Finale vorbei: Florian Wilmsmann Siebter in Val Thorens

Kommentare