Johanna Puff ist Biathletin beim SC Bayrischzell.
+
Johanna Puff ist Biathletin beim SC Bayrischzell.

Biathlon-Jugend-WM

Johanna Puff läuft in Verfolgung auf Platz zwölf

  • vonHeidi Siefert
    schließen

In der Verfolgung der Biathlon-Jugend-WM in Obertilliach hat Johanna Puff vom SC Bayrischzell gut abgeliefert und sich dank eines starken Schießens um zehn Plätze verbessert.

Bayrischzell/Obertilliach - „Puff lässt es krachen“ lautete eine erste Überschrift nach der gestrigen 7,5-Kilometer-Verfolgung bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Obertilliach, die auf die beeindruckende Aufholjagd der 18-jährige Biathletin vom SC Bayrischzell anspielte. Johanna Puff war als 22. mit etwas mehr als einer Minuten Rückstand ins Rennen gegangen und hatte sich auf den zwölften Platz nach vorn gekämpft.

Ausschlaggebend für diesen gewaltigen Sprung waren erneut die guten Schießergebnisse der Oberaudorferin, die damit ihre noch immer nicht optimale Laufleistung weitgehend kompensieren konnte. Mit nur zwei Fehlern gehörte Puff erneut zu den besten Schützinnen im gesamten Feld. Während ihre drei deutschen Teamkolleginnen die Leistungen vom vorhergegangenen Rennen nicht bestätigen konnten, lief die Athletin vom Skiverband Oberland (SVO) zu ihrem bisher besten WM-Resultat. Siegerin wurde Lena Repnic aus Slowenien, die nach dem Sprint als Erste auf die Strecke gegangen war, vor den Italienerinnen Martina Trabucchi und Linda Zingerle.

Am Freitag beenden die Jugendlichen mit den Staffeln über dreimal sechs Kilometer die Weltmeisterschaften. Noch steht nicht fest, wer dabei im Aufgebot ist. Johanna Puff darf nach ihren bisherigen WM-Resultaten durchaus auf einen Startplatz hoffen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare