In die Weihnachtspause geht es für Vanessa Hinz.
+
In die Weihnachtspause geht es für Vanessa Hinz.

Vier Schießfehler im Sprint

Vanessa Hinz vorzeitig in der Weihnachtspause

  • vonMichael Eham
    schließen

Es läuft bislang einfach nicht für Biathletin Vanessa Hinz. Im Sprint von Annecy-Le Grand Bornand verpasst die Schlierseerin die Weltcup-Punkte deutlich.

Annecy-Le Grand Bornand – Es läuft nicht in dieser Saison für Vanessa Hinz. Im Weltcup-Sprint von Annecy-Le Grand Bornand ist die Schlierseerin am Freitag nicht über einen enttäuschenden 64. Platz hinausgekommen. Bei der Regenschlacht in dem französischen Bergdorf waren die Biathletinnen schon nach kürzester Zeit vollkommen durchnässt. Das erschwerte nicht nur die Schießeinlagen, sondern ließ auch die Loipe mit fortgeschrittener Renndauer langsamer werden. 

Vanessa Hinz mit vier Schießfehlern

Da Hinz im Gesamtweltcup hinter Franziska Preuss und Denise Herrmann platziert war, durfte sie sich nicht in die erste Startgruppe wählen. Sie bekam die Startnummer 52 zugelost, was ein erheblicher Nachteil war. Dennoch zeigte sie eine einigermaßen solide Laufleistung und brachte die 24.-schnellste Zeit auf die Loipe. Insgesamt vier Schießfehler und die damit verbundenen vier Strafrunden über je 150 Meter warfen die 27-Jährige allerdings weit nach hinten. 

Vanessa Hinz nicht für weitere Rennen qualifiziert

Am Ende stand ein Rückstand von 2:21 Minuten zu Buche. Mit Rang 64 fuhr Hinz nicht nur keine Weltcup-Punkte ein, sondern qualifizierte sich auch nicht für das Verfolgungsrennen am Samstag. Durch die wenig erfolgreichen ersten drei Weltcup- Rennen ist Hinz außerdem nicht für den Massenstart am Sonntag qualifiziert und verabschiedete sich somit vorzeitig in die Weihnachtspause.    

emi

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wasserschaden im Schießstand der FSG Miesbach
Stille am Schießstand: Während des Dauerregens der vergangenen Tage ist das Wasser in den Schießstand der FSG Miesbach gelaufen - und hat einen Schaden verursacht.
Wasserschaden im Schießstand der FSG Miesbach
Titel gegen virtuelle Gegner verteidigt
Die Landkreis-Titel wurden beim Alpentriathlon Schliersee, der heuer erstmals virtuell stattfand, erfolgreich verteidigt.
Titel gegen virtuelle Gegner verteidigt
Steil, steiler, Horn
Erst der "Mount Everest" am Spitzingsattel, dann das Kitzbüheler Horn. Andreas Lenz vom Geiger Medius Bike Base Team hat sich erneut bewiesen.
Steil, steiler, Horn
Große Zuwächse bei Radsport und Basketball
Bei der Mitgliederversammlung des TV Miesbach zog Vorsitzender Günther Schmid ein positives Fazit. Vor allem die Sparten Radsport und Basketball haben neue Mitglieder …
Große Zuwächse bei Radsport und Basketball

Kommentare