+
Freeskier David Zehentner macht auch vor einem Salto nicht halt.

Parcours in Miesbach

Tricks rund um den Stadtplatz

  • schließen

Mit einem Video, genannt „Human Run“, wollen Freeskier David Zehentner und Ex-Bundesliga-Turner Florian Bau Kinder für mehr Bewegung begeistern.

Miesbach – Freeskier David Zehentner schlägt vor dem Parkplatz am Miesbacher Stadtplatz einen Salto, kurz darauf macht es ihm der ehemalige Bundesliga-Turner Florian Bau nach. Die beiden laufen quer über den Platz, machen verschiedene Tricks über Hindernisse und nehmen das Ganze als Video auf. Mit diesem wollen sie Kinder trotz der Corona-Einschränkungen für mehr und kreative Bewegung begeistern. „Wir wollen den Blick öffnen: Wo kann man sich bewegen?“, erklärt Bau.

Der 34-Jährige, der im Nachbarlandkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wohnt und beim TSV Schliersee die Nachwuchsturner trainiert, spricht dabei aus eigener Erfahrung. „Früher habe ich selbst oft übersehen, wo man Parcours machen kann“, sagt er. Parcours – bei dieser Bewegungsart sucht man einen möglichst kreativen Weg über Hindernisse anstatt um sie herum zu gehen – sei ideal, um sich unterwegs fit zu halten, findet Bau. „Und man kann Turnen für Kinder attraktiver und zeitgemäßer verpacken“, ist er überzeugt.

Deshalb haben Zehenter und er sich auch eine spezielle Strecke für den Video-Dreh ausgesucht: von der Mittelschule zum Stadtplatz. Den Schulweg vieler Kinder also. Außerdem trainiert Bau die Turner in der Halle der Mittelschule.

Zehnenter und Bau kennen sich seit Jahren

Auf die Idee, ein Bewegungsvideo als Motivation zu drehen, ist Bau gekommen, nachdem er gesehen hat, wie sich Zehentner eine Schanze fürs Training in den eigenen Garten gebaut hat. Da passte es natürlich gut, dass sich der Freeskier des SC Miesbach und der ehemalige Bundesliga-Turner seit Jahren kennen. „Ich habe David trainiert, bevor er zum Freeski gewechselt ist.“ Abgerissen ist der Kontakt aber nie wirklich. Einerseits, weil Zehentner ab und zu in Miesbach trainiert, andererseits, weil Freeski-Cheftrainer Rainer Higgelke Baus Dozent an der Technischen Universität München war.

Ex-Bundesliga-Turner Florian Bau zeigt, wie man sich mit einfachen Mitteln fit halten kann.

Da Bau derzeit einige Videos für die Schlierseer Turner erstellt, wollte er nun eines für alle drehen. Zehentner hatte auch Lust darauf und so trafen sich die beiden im Miesbacher Ortskern und ließen auf ihrem Weg von der Mittelschule zum Stadtplatz kein Hindernis aus.

Zwei Stunden Dreh im Miesbacher Zentrum

Dabei kassierten sie natürlich auch einige neugierige Blicke von Passanten, die sich ganz offensichtlich fragten, was Bau und Zehentner denn da am helllichten Tag treiben. „Ein kleiner Junge hat uns gesehen und gleich versucht, die Tricks nachzumachen. Das war ganz nett“, berichtet Bau.

Zwei Stunden drehten die beiden Athleten. Bau: „Das ging relativ gut.“ Das Schneiden dauerte noch mal rund drei Stunden. Herausgekommen ist ein 1:36 Minuten langes Video. „Human Run“ haben sie es betitelt. „Aufgenommen in Miesbach zur Abwechslung während der Corona-Krise“, steht am Ende des Clips.

Dieses Ziel haben Florian Bau und David Zehentner schon erreicht. „Ich habe schon einige Zuschriften von den Kleinen bekommen, die sich an den Stationen im Video probieren“, sagt Bau erfreut. Er hofft, dass weitere Versuche folgen werden und dass die Kinder ein Auge bekommen, wo sie sich trotz gesperrter Hallen sportlich betätigen können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rebensburg und Schmotz arbeiten am Comeback
Sportlerinnen und Sportler können momentan froh sein, wenn sie zu Hause einen eigenen Kraftraum haben. Wegen der Corona-Krise ist das oft die einzige Möglichkeit, zu …
Rebensburg und Schmotz arbeiten am Comeback
„Es ist wichtig, die Saison fertig zu bringen“
Der Ball rollt wieder. Bald soll das nun auch abseits der Ersten und Zweiten Fußball-Bundesliga der Fall sein. Denn: Auch die Dritte Liga plant ihren Re-Start nach der …
„Es ist wichtig, die Saison fertig zu bringen“

Kommentare