+
Andreas Eder hat sich mit den Nürnberg Ice gegen seinen Bruder Tobias und die Düsseldorfer EG durchgesetzt.

„Wenn ich die Möglichkeit habe, dem Tobi die Scheibe abzunehmen, mach ich das auch“

DEL: Andreas Eder gewinnt Familien-Duell gegen Tobias 

  • schließen

Andreas Eder hat sich mit Nürnberg gegen seinen Bruder Tobias und die Düsseldorfer EG durchgesetzt. Trotz der Rivalität schauen die beiden im Spiel aufeinander.

Düsseldorf – Es fällt ihnen nicht immer leicht, den Eders, wenn sie gleichzeitig auf dem Eis stehen und gegeneinander antreten müssen. Am Freitag war es wieder so weit: In der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) war Andreas Eder (23) mit den Nürnberg Ice Tigers bei seinem Bruder Tobias Eder (21) in Düsseldorf zu Gast. Als Zuschauer saß Papa Robert Eder auf der Tribüne. Und der bekam eine spannende Partie zu sehen, in der die Ice Tigers das bessere Ende im Penaltyschießen erwischten.

Nürnberg Ice Tigers gehen früh in Führung

Nicht nur am Ende hatten die Gäste Grund zu feiern, auch gleich zu Beginn hatten die Nürnberger Oberwasser. Nach nicht einmal drei Minuten brachte Jack Skille, der Neuzugang aus Genf, in seinem ersten Spiel für die Ice Tiger sein Team in Führung. Nur drei Minuten später legte er das 2:0 nach. „Er ist vor zwei Wochen zum Team gekommen und hat einen super Einstand gefeiert“, erzählt Andreas Eder. Mit fortlaufender Spielzeit wurde aber auch die DEG gefährlicher im Angriff und kam Mitte des zweiten Drittels zum Anschlusstreffer.

Viel gemeinsame Eiszeit haben Andreas und Tobias Eder nicht

Viel gemeinsame Eiszeit hatten die beiden Brüder nicht. Andreas spielt bei den Nürnbergern in der zweiten Reihe, während Tobias in der vierten Angriffsreihe agiert. „In Nürnberg waren wir viel mehr gemeinsam auf dem Eis“, sagt Andreas Eder. Die beiden erzählen auch, dass sie in direkten Zweikämpfen immer auch einen kleinen Gedanken an den Bruder haben. „Wenn ich aber die Möglichkeit habe, dem Tobi die Scheibe abzunehmen, dann mach ich das auch“, fügt Andreas hinzu. Für seinen jüngeren Bruder ist es noch ein etwas komisches Gefühl, nach vielen Spielzeiten in derselben Mannschaft, nun gegen seinen Bruder zu spielen. „Wenn wir nicht gemeinsam auf dem Eis sind, dann ist das für mich aber ein ganz normales Spiel“, erklärt Tobias Eder.

Noch mindestens ein Bruder-Duell in der DEL

Im Schlussdrittel kamen die Düsseldorfer durch Victor Svensson zum Ausgleich, sodass sich beide Teams zumindest einen Punkt sicherten. „Wir waren in der zweiten Hälfte des Spiels das bessere Team und hätten das Spiel durchaus nach 60 Minuten für uns entscheiden können“, meint Tobias Eder. Die Entscheidung musste nach torloser Overtime im Penaltyschießen fallen. Wieder war es Skille, der den Nürnbergern den Extrapunkt sicherte. Damit stehen die Ice Tiger auf Platz elf. Tobias Eders DEG ist Siebter. Es ist also die Wiederholung des Bruderduells schon in den Pre-Playoffs möglich. Ein Aufeinandertreffen der beiden gibt es aber in jedem Fall noch: Am letzten Spieltag der Hauptrunde ist die Tobias mit der DEG zu Gast bei Andreas in Nürnberg.

emi

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Maloja Pushbikers bereit für die neue Saison
Die Maloja Pushbikers gehen in dieser Saison mit einer deutschen Kontinental-Lizenz an den Start und streben eine Teilnahme bei der Deutschland Tour an.
Maloja Pushbikers bereit für die neue Saison

Kommentare