+
Pokale für eine herausragende Saison bekamen alle Spieler der U13-Mannschaft des TEV Miesbach nach dem letzten Training der Saison vom Trainer- und Betreuerteam. 

In der Landesliga

U13 des TEV Miesbach ungeschlagener Gruppensieger

Eine perfekte Saison spielte die U13 des TEV Miesbach in der regionalen Landesliga-Gruppe. Alle 20 Spiele wurden gewonnen.

Miesbach – Eine perfekte Saison hat die U13-Mannschaft des TEV Miesbach in der vergangenen Spielzeit hingelegt: Sie gewann alle Spiele in der regionalen Gruppe der Landesliga und hätte eigentlich um den Titel des Landesligameisters antreten dürfen. Doch die Corona-Pandemie machte den Hoffnungen auf die Meisterschaft ein jähes Ende.

In der Gruppe spielten die Miesbacher Knaben – so die Bezeichnung für die Altersklasse – gegen den TSV Peißenberg, die SG Geretsried/Reichersbeuern, den HC Landsberg II und den ERSC Ottobrunn. Jeweils fünf Partien standen gegen jeden Konkurrenten auf dem Programm, sodass die TEV-Knaben am Ende 20 Spiele bestritten. Und dabei zeigten die Miesbacher Buben und Mädchen, dass sie sich durchaus Hoffnung machen dürfen, auch im Erwachsenenalter erfolgreich Eishockey zu spielen. Sie gewannen alle 20 Spiele und holten so die Maximalausbeute von 60 Punkten. Dabei ließ sich die U13 auch von einer Grippewelle im Januar nicht aufhalten, als die Hälfte des Teams ausfiel. Trainer Zdanek Travnicek coachte die Mannschaft in dieser Zeit auch mit den eingesprungenen U11-Spielern zum Sieg. Die Saison beendeten die Knaben dann Ende Februar mit einem 6:4-Sieg in Peißenberg – und blieben dabei mit der offensiven Ausbeute sogar etwas hinter dem Schnitt zurück. In den 20 Spielen erzielten die Jungen und Mädchen überragende 213 Tore.

Ein weiterer Höhepunkt der Saison war ein hochklassig besetztes Turnier im tschechischen Benesov. In der Silbergruppe belegte die Mannschaft einen respektablen zweiten Platz. Besonders die Torfrau der Knaben, Katharina Del Toso, überzeugte bei diesem Turnier. Sie wurde als bester Torhüter ausgezeichnet.

Der eigentliche Höhepunkt der Saison fand dann aber gar nicht erst statt. Eigentlich hätten die Miesbacher im Turnier der Gruppensieger um den Titel des Landesligameisters antreten sollen. Doch die Corona-Pandemie verhinderte die Spiele gegen den EHF Passau, den ESC Kempten und den ERV Schweinfurt. Die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten gegen die besten Teams der Landesliga zu zeigen, blieb der Knaben-Mannschaft also verwehrt.

Trotz des abrupten Endes der Saison können sich die Buben und Mädchen über eine herausragende Spielzeit freuen. Deshalb erhielten sie im letzten Training der Saison jeweils einen kleinen Pokal von den Eltern sowie dem Trainer- und Betreuerteam. Damit wurde auch der tolle Zusammenhalt der Mannschaft während der Saison gewürdigt.  

mm

Auch interessant

Kommentare