Beben im britischen Königshaus: Nach Missbrauchsvorwürfen - Prinz Andrew legt öffentliche Ämter nieder

Beben im britischen Königshaus: Nach Missbrauchsvorwürfen - Prinz Andrew legt öffentliche Ämter nieder
+
Den ersten Sieg der Saison hat sich nun der SC Wörnsmühl (in Blau) erkämpft. 

Kreisklasse 2 kompakt

Erster Dreier im zehnten Spiel für den SC Wörnsmühl - RW Bad Tölz mit 5:2 Sieg

Die Erleichterung war riesengroß, als der Sieg des SC Wörnsmühl im Kellerduell der Kreisklasse 2 gegen den SV Bad Tölz feststand. Es war der erste Dreier im zehnten Spiel der Leitzachtaler.

Landkreis – Weiterhin auf den ersten Erfolg wartet der TSV Weyarn, der bei FF Geretsried nicht über ein 2:2 hinaus kam. Ähnlich erging es der SG Hausham, die sich 2:2 von Olympic Geretsried trennte. Eine 2:5-Schlappe gegen den SC RW Bad Tölz musste der FC Rottach-Egern einstecken, während die DJK darching daheim 0:1 unterlag.

FF Geretsried –
TSV Weyarn 2:2 (0:1)

Tore: 0:1 (29.) Weigl, 1:1 (47.) Aydin, 2:1 (50.) Kramski, 2:2 (70.) Glanz. Rote Karte: Kramski (FF/ 53./ Notbremse).

Der TSV Weyarn hat den Befreiungsschlag verpasst und musste sich auch bei den Fußballfreunden Geretsried mit einem Unentschieden begnügen – bereits das siebte im neunten Spiel. Die Anfangsphase gehörte den Hausherren, nach einer Viertelstunde übernahmen die Klosterdörfler die Regie und gingen durch einen schön ausgespielten Treffer von Niki Weigl verdient in Führung. Allerdings versäumte es der TSV nachzulegen und wurde nach der Pause hart bestraft. Fünf verschlafene Minuten reichten Geretsried, um das Spiel zu drehen und mit 2:1 in Führung zu gehen. Nach einem Platzverweis gegen die FF glich Andreas Glanz aus. Weyarn warf alles nach vorne. „Wenn man nur zu siebt im Training ist, bekommt man halt auf dem Platz die Quittung“, stellt TSV-Trainer Hans-Werner Grünwald trocken fest. Weyarn steckt so weiter im Abstiegskampf.

FC Rottach-Egern –
SC RW Bad Tölz 2:5 (1:3)

Tore: 0:1 (7.) Horwarth, 0:2 (10.) Barthel, 1:2 (17.) Schlichtner, 1:3 (45.) Estner, 1:4 (61.) Estner, 2:4 (67.) Schlichtner, 2:5 (90.) Geisler.

„Tölz war offensiv richtig gut, aber hinten eigentlich auch anfällig. Wsir waren aber leider nicht effektiv genug“, stellt FC-Sprecher Domingo Grafunder fest. Die Gäste verlegten sich auf schnelle Konter und hatten damit schon im ersten Durchgang Erfolg. 0:2 stand es bereits nach zehn Minuten. Tobias Schlichtner sorgte mit seinem Treffer für Hoffnung im Lager der Hausherren, doch mit dem Pausenpfiff fiel das 1:3. „Das geht zur Pause auch so in Ordnung“, sagt Grafunder. Nach dem Seitenwechsel ließen die Gäste Rottach kommen und konterten. So stand es nach Schlichtners zweiten Treffer am Ende 2:5. „Fünf Gegentreffer sind bitter, weil wir nur einen echten Fehler gemacht haben“, resümiert Grafunder. „Das Ergebnis geht insgesamt in Ordnung. Wir hatten die Chancen, haben diese aber nicht konsequent genug ausgespielt.“

SC Wörnsmühl –
SV Bad Tölz 3:2 (2:2)

Tore: 1:0 (13.) Matschke, 1:1 (18.) Llolluni, 1:2 (23.) Veliqi, 2:2 (37.) A. Fichtner, 3:2 (84.) Matschke. Gelb-Rot: Schönleben (SCW/70./ Foul & Meckern).

Selbst Kreisklassen-Insidern ist Felix Matschke vom SC Wörnsmühl bislang kein Begriff gewesen. Beim Heimspiel gegen den SV Bad Tölz war der Stürmer, der eigentlich in der Zweiten Mannschaft kickt, aber der Mann, der dem SC den ersten Sieg der Saison bescherte. Gegen eine giftige Tölzer Mannschaft war Wörnsmühl schon im ersten Durchgang das bessere Team, und Matschke brachte den SC in Front. Nach zwei Gegentreffern sorgte Andreas Fichtner für den 2:2-Pausenstand. Nach einer Ampelkarte gegen Sepp Schönleben kämpften die Kicker aus dem Leitzachtal weiterhin nach Kräften und wurden dafür auch belohnt. Erneut war es Matschke, der bei einem schön ausgespielten Konter den Siegtreffer in Unterzahl markierte. „Es war ein hitziges Spiel und ein sehr wichtiger Sieg, der am Ende auch verdient war“, stellt SC-Keeper Thomas Schönauer fest. „Für uns war es ein Sechs-Punkte-Spiel, und das haben wir endlich gewonnen.“

Olympic Geretsried –
SG Hausham 2:2 (2:0)

Tore: 1:0 (16.) Maier, 2:0 (25.) Saiti, 2:1 (52.) Siglreitmaier, 2:2 (53.) Marcks.

Auf ungewohntem Untergrund, dem Geretsrieder Kunstrasen, taten sich die Knappen der SG Hausham gegen Olympic im ersten Durchgang schwer. Die Gastgeber gingen durch einen Sonntagsschuss in Führung und legten wenig später den Treffer zum 2:0-Pausenstand nach. Nach dem Seitenwechsel fanden die Haushamer dann immer besser in die Begegnung. Durch einen Doppelschlag binnen 60 Sekunden von Kilian Siglreitmaier und Manuel Marcks glichen die Knappen früh in der zweiten Hälfte aus. Anschließend hatten die Gäste sogar die besseren Chancen. Allerdings scheiterte Siglreitmaier an Keeper und Latte. So blieb es bis zum Ende beim 2:2. „Das Unentschieden war trotz der 2:0-Führung schmeichelhaft für Geretsried“, findet Haushams Abteilungsleiter Christian Schneidt. „Olympic hat nach der Pause nur noch weite Bälle geschlagen und sich so nur eine Chance erspielt. Ein Sieg für uns wäre möglich gewesen.“

DJK Darching –
Aying/Helfendorf 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 (32.) Veicht. Gelb-Rot: Demmel (SG/ 85./ Foulspiel).

Ohne Punkte blieb am vergangenen Spieltag auch die DJK Darching, die ihr Heimspiel gegen die SG Aying/Helfendorf mit 0:1 verloren hat. „Diese Begegnung müssen wir nicht verlieren, aber wir waren nach vorne nicht zwingend genug“, sagt DJK-Sprecher Christoph Lindmeier. Der einzige Treffer der Partie fiel nach einer guten halben Stunde durch einen abgefälschten Schuss der Gäste von der Strafraumgrenze. Die DJK war zwar um den Ausgleich bemüht, wurde aber auch im zweiten Durchgang zu selten zwingend. „Wir waren einfach zu ungefährlich. Deshalb ist der Sieg für die SG nicht unverdient.“ THOMAS SPIESL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berghalde fest in Hand der SG Hausham
Die Läuferinnen der SG Hausham sind mal wieder spitze. Beim Team-Trail auf der Berghalde in Penzberg heimsen sie Podestplätze ein.
Berghalde fest in Hand der SG Hausham
Mädchen des TV Miesbach sind ungeschlagene Tabellenführer
Die Mädchen des TV Miesbach Basketball sind auf Erfolgskurs. Und dass, obwohl sie gleich zwei Einsätze gegen ältere Mannschaften hatten.
Mädchen des TV Miesbach sind ungeschlagene Tabellenführer
Basketballer des TV Miesbach kommen mit enger Manndeckung zum Erfolg
Die Basketballer des TV Miesbach gewinnen weiter: Gegen Mitabsteiger ASV Rott am Inn gibt es den fünften Sieg im fünften Spiel.
Basketballer des TV Miesbach kommen mit enger Manndeckung zum Erfolg
Heimspiel-Wochenende für TV Miesbach
Die Mädchen der Basketballer des TV Miesbach sind am Wochenende gleich drei Mal im Einsatz. Die Herren müssen nur ein Mal ran, aber der Gegner hat es in sich.
Heimspiel-Wochenende für TV Miesbach

Kommentare