1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Miesbach

Das Feld lichtet sich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gekämpft, aber verloren: Vroni Hinterseer.  foto: tp
Gekämpft, aber verloren: Vroni Hinterseer. © Thomas Plettenberg

Schliersee –  Beim internationalen Tennis-Turnier in Schliersee ist Lokalmatadorin Vroni Hinterseer mit Lospech ausgeschieden. Das Finale steigt am Sonntag.

Manchmal fehlt einfach das Glück. So wie dem Landkreis-Tennis-Ass Vroni Hinterseer. Das Lospech wollte es, dass die Schlierseerin beim Internationalen Sixtus-Turnier in Schliersee gleich auf die an Nummer sechs gesetzte Madeline Bosnjak aus Ludwigshafen traf. Die ist die Nummer 50 der deutschen Rangliste und steht somit 74 Plätze vor Hinterseer. „Sie war trotz eines großen Kampfes erwartungsgemäß chancenlos“, sagt Turnierorganisator Ottmar Neidhardt. Immerhin: Die 34-jährige Schlierseerin zwang ihre 20-jährige Konkurrentin in eine eineinhalbstündige sportliche Auseinandersetzung. „Doch recht lang“, so Neidhardt. Am Ende hieß es 6:4/6:1.

Das hochklassige Turnier in Hausham und Schliersee wollten sich auch am Freitag viele Tennisfans nicht entgehen lassen. „Der Publikumszuspruch ist sehr gut“, sagt der Turnierorganisator.

Am Samstag geht es ab 10 Uhr mit den Viertelfinals weiter. Dort steht unter anderem erwartungsgemäß auch Daniel Baumann aus Oberhaching. Ebenfalls am Samstag werden die Halbfinalpartien gespielt, am Sonntag beginnen um 11 Uhr die Endspiele. Alle Begegnungen finden auf der Tennisanlage des TC Schliersee statt.  

Daniel Krehl

Auch interessant

Kommentare