Mike Probst, Trainer TSV Otterfing
+
Mike Probst, Trainer des TSV Otterfing.

Holzkirchen und Otterfing gewinnen zweites Vorbereitungsspiel

Kreisligisten kommen langsam in Fahrt

Alle Autoren
    schließen
  • Hans-Peter Koller
  • Thomas Spiesl
  • Markus Eham

Die Kreisligisten aus dem Raum Miesbach kommen langsam in Fahrt: Bei vier Partien gab es zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage.

Landkreis – Nach Niederlagen zum Testspielauftakt vor Wochenfrist (wir berichteten) haben die Kreisligisten TuS Holzkirchen II und TSV Otterfing in ihrem jeweils zweiten Freundschaftsspiel der Vorbereitung auf den Re-Start in die Spur gefunden. Der SV Miebach schafft immerhin ein Remis, der FC Real Kreuth verliert spät.

TSV Sauerlach – TuS Holzkirchen II 2:3 (1:1)

Tore: 0:1 Zetterer (21.) 1:1 Schmid (37.), 1:2 Ferraro (48.), 1:3 Ferraro (54./Foulelfmeter), 2:3 Capocefalo (71.).

Jetzt geht die Vorbereitung für den TuS Holzkirchen II so richtig los. Nachdem die Partie am vergangenen Wochenende gegen Waldtrudering noch ein wenig unter dem Motto „Warmlaufen“ zu verbuchen war, zeigten sich die TuS-Kicker am Sonntagabend gegen den TSV Sauerlach stark verbessert. „Es war ein richtiger Test für uns“, gibt TuS-Coach Kemal Kilic an. „Fußballerisch und kämpferisch war es eine gute Leistung von uns.“ Nach dem Führungstreffer von Alexander Zetterer konnte Sauerlachs Tizian Schmid noch vor der Pause ausgleichen, ehe ein Doppelpack von TuS-Mittelfeldmotor Riccardo Ferraro für ein komfortables 3:1 zugunsten der Grün-Weißen sorgte. Die Holzkirchner Legende Fabrizio Capocefalo, nun im Trikot des TSV Sauerlach, sorgte mit seinem Treffer rund 20 Minuten vor dem Schlusspfiff für den 2:3-Endstand.

SV Warngau – TSV Otterfing 3:4 (1:1)

Tore: 0:1 Schmalz (17.), 1:1 S. Klaus (23.), 1:2 Dengler (40.), 1:3 Dengler (43.), 1:4 Küfler (45.), 2:4 Gerr (60.), 3:4 S. Klaus (80.).

Nach einem mageren 2:3 gegen die DJK Darching stand dem TSV Otterfing abermals ein unterklassiger Testspiel-Gegner gegenüber. „Es war schon einiges besser“, meinte TSV-Trainer Mike Probst nach einem 4:3-Sieg gegen den SV Warngau, „nur die individuellen Fehler müssen wir noch abstellen.“ Was dem Nordring-Coach gefiel, war, dass allen vier Treffern Kombinationen vorausgegangen waren. Kurz vor der Pause, als es noch 1:1 stand, schnürten die Otterfinger den Sack mit drei Toren innerhalb von fünf Minuten zu. Nach dem Seitenwechsel schöpfte Probst das Wechselkontingent mit fünf frischen Akteuren voll aus. In der Schlussphase kam der SV Warngau nochmals mit zwei Treffern heran und verschoss in dieser Phase auch einen Elfmeter. „Ein Test, der nicht überbewertet werden sollte“, erklärte Probst „aber wir sind auf dem richtigen Weg.“

SV Brückmühl - SV Miesbach 2:2 (2:2)

Tore: 1:0 Sontheim (3.), 1:1 Kunze (9.), 1:2 Eigentor Hollerauer (23.), 2:2 Folger (41.).

Der SV Miesbach bleibt auch im zweiten Testspiel der Vorbereitungsphase auf den Re-Start ungeschlagen. Beim Bezirksliga-Spitzenreiter SV Bruckmühl erkämpften sich die Gäste ein leistungsgerechtes 2:2-Unentschieden. Beide Seiten waren mit großem Kader angetreten, die Miesbacher erwischten den besseren Start und gingen nach drei Minuten durch einen Treffer von Josef Sontheim in Führung. Der Ausgleich fiel aber postwendend. Durch ein Eigentor lagen die Kreisstädter Mitte des ersten Durchgangs erneut in Front, mussten kurz vor dem Seitenwechsel aber das 2:2 einstecken. Im zweiten Durchgang tauschten beide Seiten die halbe Mannschaft aus und die schwüle Witterung tat ihr Übriges. So verflachte die Partie zusehends, weitere Treffer fielen nicht mehr. „Wir waren ziemlich komplett und auch die Spielanlage hat mir in der ersten Halbzeit gut gefallen“, resümiert SV-Abteilungsleiter Fredl Hollmann nach Abpfiff der Begegnung und fügt hinzu: „Für den zweiten Test können wir zufrieden sein. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg.“

FC Real Kreuth – TuS Bad Aibling 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 (80.) Vogt.

Für Andreas Waldschütz war das erste Testspiel des FC Real Kreuth in der Vorbereitung auf den Neustart der Kreisliga 1 eine besondere Partie. Der Torhüter, der vom SC Wall kürzlich an den Enterbach gewechselt war, ersetzte in der zweiten Halbzeit gegen den TuS Bad Aibling den etatmäßigen Keeper Louis Sachau und feierte somit sein Debüt für die Königlichen. „Er hat seine Sache sehr ordentlich gemacht“, lobt FC-Sprecher Sigi Frank den Keeper. Auf dessen Vorderleute traf das allerdings nur bedingt zu. „Da ist noch viel Luft nach oben“, findet Frank und fügt an: „Es gibt noch viel zu trainieren.“ Ein Beispiel: Einen folgenschweren Abspielfehler im Spielaufbau der Kreuther nutzte zehn Minuten vor dem Abpfiff Christian Vogt für die Bad Aiblinger zur 1:0-Führung. Dabei blieb es. Der FC Real verlor seinen ersten Test. Schlussmann Waldschütz war beim Gegentor übrigens chancenlos. Die nächste Chance, den ersten Sieg der Vorbereitung einzufahren, bekommen die Kreuther am kommenden Samstag im Testspiel gegen den TuS Raubling. Zum wohl letzten Test vor Punktspielbeginn empfängt der FC Real dann am Mittwoch, 26. August, den ASV Großholzhausen.

Auch interessant

Kommentare