1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Miesbach

20 Jahre Schülertriathlon

Erstellt:

Kommentare

null
Stefan Griesbeck ist als Vorsitzender des ASV Miesbach Organisationschef. © Thomas Plettenberg

Miesbach – Rund 350 Teilnehmer werden heuer zur 20. Auflage des Miesbacher Schülertriathlons erwartet. Ab Montag kann im Warmbad trainiert werden.

Ganz im Zeichen des Sports steht am Freitag. 3., und am Sonntag, 5. Juli, die Kreisstadt Miesbach. Der ASV Miesbach lädt zum Schülertriathlon ein – und das heuer schon zum 20. Mal. Schulen und Vereine aus dem ganzen Landkreis machen mit. „Von Kreuth bis Otterfing und Irschenberg“, sagt Stefan Griesbeck, Vorsitzender des ASV und Organisationschef. „Wir erwarten etwa 350 Teilnehmer.“

Initiiert hat den Schülertriathlon vor 20 Jahren der Miesbacher Sportlehrer Gerd Schabbehard. Er wollte die Kinder mit der Kombination dreier Sportarten begeistern und sah gleichzeitig eine Möglichkeit, Geld für den Rodel-Stützpunkt am Gymnasium Miesbach zu akquirieren. Später übernahmen die Turner die Organisation, erzählt Griesbeck. „Der ASV ist seit etwa zehn Jahren stark eingebunden und seit vier Jahren Hauptorganisator.“

In den vergangenen 20 Jahren dürften etwa 5000 junge Sportler am Schülertriathlon teilgenommen haben. „In einem Jahr waren sogar 480 am Start“, berichtet der ASV-Chef. Da wurde es aber schon etwas eng, alle rechtzeitig auf die Radl- und Laufstrecken zu schicken und rechtzeitig fertig zu werden, damit die Siegerehrungen nicht zu spät in den Abend fallen.

Die Schulen wissen das Engagement für ihre Kinder zu schätzen. Viele geben vor dem Wettkampf den Teilnehmern an einzelnen Tagen etwas eher schulfrei, damit die Kinder zu ruhigen Zeiten im Schwimmbad trainieren können, erklärt Griesbeck.

Mit dem Schwimmen geht es auch heuer los. Am Freitag starten um 9.30 Uhr die Zeitnahmen im Warmbad. Trainiert werden kann dort ab heute Abend täglich von 18 bis 19 Uhr. Mitglieder des ASV und der Wasserwacht sind da, beantworten Fragen zur Strecke oder geben Schwimmtipps.

Im Industriegebiet Nord rund um das ASV-Sportgelände läuft dann am Sonntag der Hauptwettkampf. Die Startnummern werden ab 8.30 Uhr ausgegeben, die Radler ab 9.30 Uhr auf die Strecken geschickt: Wiesen und Schotterwege rund um das Gut Wallenburg. Die Laufstrecken führen durch das Gewerbegebiet, das deshalb für den Autoverkehr weitgehend gesperrt wird. Auf dem ASV-Gelände ist für die Sportler und deren Familien allerhand Abwechslung geboten. Der Kreisjugendring betreut einen Lebendkicker und eine Hüpfburg, der Schützen-Gau Holzkirchen baut einen Biathlon-Schießstand auf, und das THW eine Schiffschaukel, bei der Bogensport VSG Fischbachau kann man Bogenschießen, der ASV veranstaltet eine Tombola und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Im Anschluss an die Wettkämpfe werden die Sieger geehrt – und da wird es doppelt spannend. Neben Urkunde und Medaillen für alle Teilnehmer sowie Pokalen für die Besten werden unter allen Sportlern, die noch anwesend sind, zwei Mountainbikes verlost, gestiftet von der Kreissparkasse und dem Radhaus Schliersee.  

Christine Merk

Auch interessant

Kommentare