Leichtathletik, Tobias Tent aus Waakirchen
+
Fünf Sekunden betrug der Vorsprung von Läufer Tobias Tent im Ziel.

Leichtathletik

Landkreis-Leichtathleten feiern souveräne Siege

Beim dritten landesoffenen Munich-Challenge-Meeting gaben die Leichtathleten aus dem Landkreis Miesbach mal wieder den Ton an.

Landkreis – Erfolgreich waren die Auftritte der Landkreis-Leichtathleten beim dritten landesoffenen Munich-Challenge-Meeting in München. Trotz der brütenden Hitze von über 30 Grad Celsius ließen sich die Athleten aus der Region nicht von ihrem gewohnt hohen Leistungsniveau abhalten.

Die LG Oberland hatte einmal mehr ihre Wurf-Asse von der SG Hausham am Start. Sabrina Zeug setzte sich im Kugelstoßen der Frauen mit 13,59 Metern deutlich durch: Am Ende betrug ihr Vorsprung stolze 1,60 Meter auf Luisa Tremel vom TSV Gersthofen mit 11,99 Metern. Nicht zu schlagen war sie auch im Hammerwurf: Große Freude herrschte hier bei Trainer Hans Zenzinger, denn das Vier-Kilogramm-Wurfgerät flog auf 47,35 Meter. Damit verfehlte sie nur knapp ihren persönlichen Rekord. Mit dem vierten Rang (40,15 Meter) im Speerwurf bestätigte sie ihre aktuell gute Form.

Mit Spannung erwartet wurde der Diskuswurf, denn die LG Oberland verfügt derzeit über die beiden besten Werferinnen Bayerns. Ihren zweiten Saison-Sieg und damit auch der zweite interne Triumph gelang wie schon vor einer Woche Christina Stumböck: Die Haushamerin gewann mit 43,76 Metern erneut knapp vor Sabrina Zeug mit 42,96 Meter. Im Hammerwurf musste sich Stumböck ihrer Teamkollegin mit 38,14 Metern als Zweite deutlich geschlagen geben.

Mehringer und Haller siegen

Auch der LGO-Nachwuchs zeigte sich in der Landeshauptstadt von seiner besten Seite. Für den TSV Schaftlach überzeugte Lea Mehringer mit dem dritten Platz über 80 Meter Hürden: Mit 12,51 Sekunden schaffte sie bei ihrer Premiere auf Anhieb eine bayerische Top-Zeit. Vierte wurde sie zugleich im 100-Meter-Sprint mit 13,35 Sekunden. Im 800-Meter-Rennen wurde Maria Frauenrieder mit 2:36,45 Minuten Dritte.

Im Trikot der LG Stadtwerke München gingen zwei Athleten an den Start. In der Klasse der männlichen U18 gelang Luca Haller aus Holzkirchen der Sieg über 800 Meter. Der Schützling von Trainer Michael Wilms spurtete auf 2:05,99 Minuten und gewann damit klar vor Colin Klein vom TSV Penzberg mit 2:13,10 Minuten.

Tent hat fast fünf Sekunden Vorsprung

Mit einem Triumph überzeugte auch der Waakirchener Tobias Tent auf der 800-Meter-Strecke der Jugend M15. Mit einer klugen Taktik und seinem eisernen Spurtvermögen gewann er am Ende überlegen. Mit ausgezeichneten 2:08,29 Minuten schraubte er seinen persönlichen Rekord erneut um 2,11 Sekunden nach unten. Deutlich auf den zweiten Rang verwies er Uli Stocker vom TV Geiselhöring mit 2:13,15 Minuten.

Der erfolgreichste Starter für den TSV Rottach-Egern war Stefan Schlosser: Im 200-Meter-Sprint der Jugend U18 landete er, bei einem leichten Gegenwind, auf den dritten Platz mit 24,39 Sekunden.

Ludwig Stuffer

Weitere Ergebnisse

des TSV Rottach-Egern: Männliche Jugend U18: Weitsprung: 5. Stefan Schlosser 5,88; Weibliche Jugend U18: Speerwurf: 5. Nina Scheurer 32,20.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare