+
Nicht zu schlagen: Luisa Gellhaus von der SG Hausham gewinnt im Team-Trail der Schülerinnen. 

Vorbereitung auf Cross-Saison

Berghalde fest in Hand der SG Hausham

Die Läuferinnen der SG Hausham sind mal wieder spitze. Beim Team-Trail auf der Berghalde in Penzberg heimsen sie Podestplätze ein.

Landkreis – Mit vier Podestplätzen haben die Landkreis-Leichtathleten beim 5. landesoffenen Team-Trail in Penzberg überrascht. Längst ist der Team-Trail ein kleiner Geheimtreff vieler Bayerischer Spitzenathleten auf dem anspruchsvollen Cross-Gelände der Penzberger Berghalde geworden. Die Besonderheit liegt bei diesem Rennen vor allem darin, dass die Wertung für Zweiter-Teams erfolgt.

Team-Trail auf schlammigen Gelände

Das nasskalte Wetter sorgte diesmal für ein schlammig-tiefes Gelände und erforderte dementsprechend eine eiserne Kondition. Sehr stark vertreten war bei diesem Ereignis die LG Oberland mit den Athletinnen von der SG Hausham. Im Schülerlauf über 4 x 600 Meter feierten die Schwestern Antonia und Luisa Gellhaus den überzeugenden Sieg: Mit 6:57 Minuten gewannen sie klar vor dem SV Söchering mit 7:12 Minuten. Bereits auf dem dritten Rang landete das Haushamer Duo II mit Katharina Müller und Magdalena Baumann nach 7:15 Minuten.

Sechster wurde das Team Hausham III mit 7:49 Minuten: Emily Messina und Julia Sallinger zeigten eine gute Leistung auf den schweren Wiesenpfaden.

Einen überlegenen Sieg feierten im Jugendlauf die Haushamerinnen Lisa Bremm und Sophia Schwarz. Über 6 x 600 Meter erzielten die beiden Nachwuchsläuferinnen 9:52 Minuten vor dem gastgebenden TSV Penzberg mit 10:21 Minuten.

Ehepaar Stich gemeinsam am Start

Auf einem insgesamt acht Mal zu durchlaufenden 1250-Meter-Parcours in der Masters-Mixed-Klasse II präsentierte sich das Miesbacher Läufer-Ehepaar Stich in einer starken Verfassung. Walter Stich bestritt nach einer langen Verletzungspause wieder einen Wettkampf im Trikot des PTSV Rosenheim und kämpfte sich zusammen mit seiner Frau Barbara auf den zweiten Platz mit 47:56 Minuten. Am Ende unterlagen die beiden Routiniers nur den beiden international erfolgreichen Läufern Josefine und Reinmund Hobmaier vom PTSV Rosenheim mit 46:19 Minuten.

Für die Landkreis-Läufer war dieses Rennen ein erster Maßstab auf dem Weg zur Cross-Saison 2020 und deshalb wertvoll im Erfahrungsgewinn. „Das brauchen wir hin und wieder in der Vorbereitungsphase“, bestätigte die Haushamer Nachwuchstrainerin Barbara Stich zufrieden.

Ludwig Stuffer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare