+
Starkes Team: Miesbachs Basketballerinnen traten sowohl in der U16 als auch in der U18 an - und waren beide Male erfolgreich.

„Heute war es wirklich bemerkenswert“

Mädchen des TV Miesbach sind ungeschlagene Tabellenführer

Die Mädchen des TV Miesbach Basketball sind auf Erfolgskurs. Und dass, obwohl sie gleich zwei Einsätze gegen ältere Mannschaften hatten.

MiesbachNicht nur die Herren der Basketballer des TV Miesbach stehen derzeit an der Spitze, auch zwei Mädchen-Mannschaften sind ungeschlagener Tabellenführer – und das, obwohl sie gegen ältere Teams antraten.

U16 II – Wacker Burghausen 96:30

Den Auftakt zum großen Heimspiel-Wochenende machten die Mädchen der U16 II in der Kreisliga. Sie feierten einen deutlichen Start-Ziel-Sieg gegen den SV Wacker Burghausen. Dabei erzielten gleich drei Miesbacherinnen 24 Punkte. Der TV bleibt damit ungeschlagen an der Tabellenspitze.

U18 – ASV Rott am Inn 59:49

Direkt im Anschluss setzte sich das TV-Team in der U18-Kreisliga gegen den ASV Rott am Inn in einer Partie durch, die stark von Einzelaktionen geprägt war. Auch die U18-Mädchen sind somit weiterhin ungeschlagener Tabellenführer.

U16 I – TSV München Ost 70:44

„Heute war es wirklich bemerkenswert. Die herausragende Verteidigungsleistung von allen, die sehr gleichmäßige Punkteverteilung, das uneigennützige Passspiel und die Tatsache, dass alle heute ihr zweites beziehungsweise drittes Spiel an diesem Wochenende hatten“, sagt Miesbachs Trainer Sascha Dieterich begeistert über die Leistung seiner Mädels. Bereits nach dem ersten Viertel lag der TV in der Bezirksoberliga-Partie mit 21:10 vorne. Zur Halbzeit stand es 33:22. In einem starken Schlussviertel erzielten die Miesbacherinnen noch einmal 22 Punkte und machten so den 70:44-Sieg fix.  

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp am Finale vorbei: Florian Wilmsmann Siebter in Val Thorens
Skicrosser Florian Wilmsmann (TSV Hartpenning) wurde beim Auftakt zur Weltcup-Saison 2019/20 in Val Thorens Siebter. „Ein absolut guter Start in die neue Saison.“
Knapp am Finale vorbei: Florian Wilmsmann Siebter in Val Thorens

Kommentare