1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Miesbach

Medaille bei Premiere: Sophia Hollweck vom TV Miesbach bei Mountainbike-Marathon erfolgreich

Erstellt:

Von: Sebastian Schuch

Kommentare

Glücklich: Sophia Hollweck.
Glücklich: Sophia Hollweck. © Privat

Als mit Abstand jüngste Teilnehmerin hat Sophia Hollweck vom TV Miesbach beim Radmarathon der U15 Bayern-Bronze gewonnen.

Miesbach – Eigentlich fährt die elfjährige Sophia Hollweck vom TV Miesbach mit dem Mountainbike noch in der U13. Doch in Thurmansbang wurden nun im Rahmen des Woidman Mountainbike-Marathons beim RSV Tittlingen erstmals die Bayerischen Meisterschaften der U15 in dieser Disziplin ausgetragen. Und so versuchte sie in der höheren Altersklasse ihr Glück – und fuhr bei der Premiere im Drei-Burgen-Land direkt zu einer Medaille.

Zu bewältigen hatte Hollweck im Bayerischen Wald eine verkürzte Strecke von 20 Kilometern, bei den Erwachsenen waren es bis zu 55 Kilometer. „Die Strecke war gespickt mit allem, was ein Cross-Country-Herz höher schlagen lässt. Von Wald- und Wiesenwegen bis hin zu sandigen Trails, die sich sehr selektiv zeigten“, berichtet Trainer und Vater Christoph Lammer. Der Regen hatte die Bedingungen zusätzlich erschwert, außerdem forderten kurze, steile Anstiege von bis zu 14 Prozent und technische Abfahrten neben der Technik auch Kondition und Konzentration.

Für Hollweck kam noch eine spezielle Herausforderung hinzu: Zum ersten Mal fuhr sie ein Rennen nicht nur in Runden, bei denen sie bis zu viermal an Verpflegungsstationen vorbeikommt, sondern war die kompletten 20 Kilometer auf sich alleine gestellt. Doch davon ließ sich die Elfjährige nicht beirren und hielt von Beginn an gut im Feld der sieben Starterinnen und Starter der U15 mit. Bei einer Verpflegungsstation nach zwölf Kilometern bot sich ihrem Vater die Möglichkeit, sie zu versorgen und weiter zu motivieren.

Hollweck gewinnt Kids Race der U13

Bis zu einer laut eigener Aussage „knackigen Abfahrt“ hielt Hollweck gut mit, doch dann stürzte sie. Zwar erholte sie sich schnell davon und am Mountainbike war auch kein Schaden entstanden, doch der Abstand war in der Folge zu groß. „Ich musste das Feld leider ziehen lassen.“

Nach 1:12:15 Stunden kam die Elfjährige schließlich im Ziel an, wo sie bereits freudig von ihrer Familie empfangen wurde. In ihrer Altersklasse bedeutete diese Zeit Platz drei hinter Filomena Klug (Ghost Junior Team) und Valeria Ketterl (TSV Benediktbeuern-Bichl). Bronze bei der Premiere. Damit rundete Hollweck ihren starken Auftritt in Thurmansbang ab, denn einen Tag zuvor hatte sie bereits das Kids Race der U13 gewonnen. Ihr Bruder Korbinian war bei diesem in der U11 Zweiter geworden.

Nun gilt die Konzentration aber wieder der Bayernliga, in dieser liegt Sophia Hollweck als jüngste ihrer Altersklasse derzeit auf dem fünften Platz. Vater und Trainer Christoph Lammer hofft auf „gute Beine“. (ses)

Auch interessant

Kommentare