+
Knock-out: Der Miesbacher Florian Busch (M.) muss in der DEL-Partie bei den Adlern Mannheim am 10. Dezember 2017 verletzt vom Eis geführt werden.

„Es ist bitter, nur zuzuschauen“

Nach schwerer Verletzung: Florian Busch sitzt in DEL weiter auf der Bank

  • schließen

Vergangenes Wochenende hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das Finale um die Deutsche Meisterschaft begonnen. Florian Busch aus Miesbach wäre gern dabei, aber er kann nicht.

Miesbach/Berlin – Vergangenes Wochenende hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das Finale um die Deutsche Meisterschaft begonnen. Dabei stehen sich der EHC München und die Eisbären Berlin gegenüber (wir berichteten). Am Freitag setzten sich die Berliner etwas überraschend in München mit 4:3 durch, am Sonntag gewann der EHC auf fremdem Eis mit 5:4. Der erste Heimsieg gelang dann am Mittwoch den Münchnern, die in der Serie nun mit 2:1 Siegen führen. Während beim EHC mit Andreas Eder ein Miesbacher dabei ist, fehlt ein anderer aufseiten der Eisbären.

Florian Busch kann die Final-Spiele nur von der Bande aus mitverfolgen. Der 33-Jährige laboriert noch immer an einem Schädel-Hirn-Trauma, das er sich bereits Ende des vergangenen Jahres zugezogen hatte. „Diese Saison wird es nichts mehr mit einem Einsatz“, sagt Busch. „Ich werde mich jetzt dann in Hamburg bei einem Spezialisten behandeln lassen.“

Dennoch reist der Angreifer nach wie vor mit der Mannschaft zu den Heim- und Auswärtsspielen und verfolgt die Begegnungen. „Ich versuche, den jungen Spielern etwas zu helfen, da viele zum ersten Mal im Finale stehen“, sagt der Miesbacher. „Trotzdem ist es bitter nur zuzuschauen.“

Aufgrund seiner Verletzung kam der Angreifer in den Playoffs in dieser Saison nicht zum Einsatz. In der Hauptrunde, die Berlin als Tabellenzweiter hinter München abgeschlossen hat, absolvierte er 29 Spiele, erzielte zwei Treffer und legte zehn Tore auf. In den vergangenen Monaten blieb ihm nur die Zuschauerrolle. Für Busch wäre es im Falle eines Sieges der Eisbären dennoch bereits die achte Deutsche Meisterschaft mit Berlin, wo der 33-Jährige bereits seit 2002 unter Vertrag steht.

Weiter geht es in der Finalserie, in der München nun favorisiert ist, am heutigen Freitag um 19.15 Uhr mit dem vierten Spiel in Berlin. Der Fernsehsender Sport 1 überträgt die Partie live.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Berghalde fest in Hand der SG Hausham
Die Läuferinnen der SG Hausham sind mal wieder spitze. Beim Team-Trail auf der Berghalde in Penzberg heimsen sie Podestplätze ein.
Berghalde fest in Hand der SG Hausham
Mädchen des TV Miesbach sind ungeschlagene Tabellenführer
Die Mädchen des TV Miesbach Basketball sind auf Erfolgskurs. Und dass, obwohl sie gleich zwei Einsätze gegen ältere Mannschaften hatten.
Mädchen des TV Miesbach sind ungeschlagene Tabellenführer
Basketballer des TV Miesbach kommen mit enger Manndeckung zum Erfolg
Die Basketballer des TV Miesbach gewinnen weiter: Gegen Mitabsteiger ASV Rott am Inn gibt es den fünften Sieg im fünften Spiel.
Basketballer des TV Miesbach kommen mit enger Manndeckung zum Erfolg
Heimspiel-Wochenende für TV Miesbach
Die Mädchen der Basketballer des TV Miesbach sind am Wochenende gleich drei Mal im Einsatz. Die Herren müssen nur ein Mal ran, aber der Gegner hat es in sich.
Heimspiel-Wochenende für TV Miesbach

Kommentare