Ein Top-Ergebnis hat Hanna Dopjans im Blick.
+
Ein Top-Ergebnis hat Hanna Dopjans im Blick.

Radsport

Hanna Dopjans startet bei Straßen-EM

  • Sebastian Schuch
    vonSebastian Schuch
    schließen

Hanna Dopjans vom RSV Irschenberg startet bei der Straßen-EM in Frankreich. Bei den Juniorinnen hofft sie auf eine gute Platzierung.

Irschenberg – An internationaler Erfahrung mangelt es Hanna Dopjans vom RSV Irschenberg nach ihrer Teilnahme bei der Europameisterschaft im vergangenen Jahr nicht. Und trotzdem wartet auf die 18-Jährige, die für die Maloja Pushbikers Fem startet, diese Woche im französischen Plouay eine Premiere: Statt auf der Bahn startet sie bei der EM auf der Straße.

Die Schlierseerin kämpft im Straßenrennen, einer Art Massenstart, um den Titel bei den U19-Juniorinnen. Um bei der EM eine gute Platzierung einzureichen, hatte Dopjans zuletzt auf den Start in der Bundesliga verzichtet und sich stattdessen mit der Auswahl des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) im Höhentraining in Dachstein auf die anstehende Aufgabe in der Bretagne vorbereitet.

Ebenfalls in Frankreich am Start – und das durchaus mit Titelambitionen – ist Pushbikers-Teamkollegin Hanna Buch. Die 18-Jährige tritt ebenfalls bei den U19-Juniorinnen an, allerdings im Einzelzeitfahren. In dieser Disziplin sicherte sich Buch jüngst bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften den Titel.

Nach der EM geht es für Hanna Dopjans dann darum, sich für die Bahn-Weltmeisterschaft in Kairo zu empfehlen. Für die mittlerweile auf April 2021 verschobene WM steht Dopjans im vorläufigen Kader.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare