Schliersee Lauf
+
In Kleingruppen starteten die Läufer im vergangenen Herbst.

Unklare Corona-Vorgaben lassen Veranstaltung nicht zu – Zehnte Auflage auf 2022 verschoben

Schliersee Lauf: Absage ausgerechnet im Jubiläumsjahr

  • Sebastian Schuch
    vonSebastian Schuch
    schließen

Ausgerechnet im Jubliäumsjahr fällt der Sixtus Lauf Schliersee aus. Lange hatten die Veranstalter gehofft, die Veranstaltung doch abhalten zu können, doch Corona zwingt sie nun in die Knie.

Schliersee – Am Donnerstag sprang der virtuelle Countdown für den nächsten Sixtus Lauf Schliersee um. Statt 51 Tagen zeigte dieser 422 Tage an. Der Schliersee Lauf 2021 findet nicht statt – ausgerechnet im Jubiläumsjahr. „Wir mussten den Lauf schweren Herzens absagen“, sagt Florian Hornsteiner vom Veranstalter Flowmotion mit Sitz in Gmund auf Nachfrage. Die unsichere Corona-Lage und daraus resultierend Antworten auf die Frage, was wann wie möglich und erlaubt ist, hätten den Schritt nach reichlicher Abwägung in Zusammenarbeit mit den Behörden und Partnern nötig gemacht.

Damit findet auch im zweiten Corona-Jahr kein „richtiger“ Schliersee Lauf statt. Im vergangenen Jahr hatte Flowmotion im Mai zunächst eine virtuelle und im Herbst dann eine Corona-Variante ausgerichtet (wir berichteten). Beides sei heuer, da am 15. Mai die zehnte Auflage auf dem Plan gestanden wäre, keine Option gewesen. „Das Jubiläum wollten wir nicht mit angezogener Handbremse feiern“, erklärt Hornsteiner. Zwar hätten die Events 2020 „wunderbar funktioniert“, aber virtuell oder in Kleingruppen sei es nicht das Gleiche, als wenn rund 1000 Läufer gemeinsam auf die Strecke und im Anschluss ihre Leistung feiern dürfen. „Das ist ein ganz anderes Gefühl“, meint Hornsteiner.

Mit der Absage sind nun auch monatelange Planungen der Organisatoren, zumindest für dieses Jahr, obsolet. „Das Problem ist, dass es nach wie vor keine Regularien für den Sport gibt“, sagt Hornsteiner. Zwar gebe es erprobte Hygienekonzepte, aber die Vorgaben seitens der Politik wechselten aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens einfach zu häufig. „Wie willst du da eine Veranstaltung planen?“, fragt er. Gleichzeitig betont Hornsteiner: „Es trifft den Vereinssport deutlich härter als uns als Veranstalter.“

Bei den Läufern wäre die Lust zumindest groß gewesen auf den Jubiläumslauf in Schliersee. Rund 840 Anmeldungen seien bis zur Absage eingegangen, sagt Hornsteiner. „Wir haben ganz viel Zuspruch der Teilnehmer erhalten.“ Eine erfreuliche Geste. Die bisherigen Anmeldungen bleiben, sofern nicht anders gewünscht, für 2022 bestehen. Der Termin für die neue Jubiläumsauflage steht bereits fest: Samstag, 21. Mai. Bis dahin, hofft Hornsteiner, ist Corona dank Impfstrategie und weiteren Erfahrungen kein Thema mehr. Dann könnten sich auch die Läufer in direkten Duellen messen – und dem Fest stünde nichts mehr im Wege.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare