1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Miesbach

Sixtus-Tennis-Turnier: Top-Spieler schlagen in Schliersee auf

Erstellt:

Von: Julia Pawlovsky

Kommentare

Spannende Spiele sind kommende Woche wieder beim Sixtus-Tennis-Turnier in Schliersee zu erwarten.
Spannende Spiele sind kommende Woche wieder beim Sixtus-Tennis-Turnier in Schliersee zu erwarten. © Thomas Plettenberg

In Schliersee ist kommende Woche wieder hochklassiges Tennis geboten: Das Sixtus-Turnier geht in seine 68. Auflage, trotz aller Probleme des Unternehmens.

Schliersee – Ab kommender Woche ist in Schliersee wieder hochklassiges Tennis geboten: Zum 68. Mal findet ab Donnerstag, 25. Juli, das Sixtus-Turnier im Rahmen der German Masters Series statt. Dass dies so ist, war lange Zeit nicht klar. „Das Turnier ist auf der Kippe gestanden, das muss man ganz klar sagen“, betont Ottmar Neidhardt. Neidhardt war jahrelang Turnierdirektor und Zweiter Vorsitzender des ausrichtenden TC Schliersee, ehe er kurz vor Weihnachten seine Ämter niederlegte (wir berichteten). Grund für die Unsicherheit waren die Sparmaßnahmen bei Turnier-Sponsor Sixtus und der damit verbundene Wegzug aus dem Landkreis. „Wir haben nicht gewusst, was hinter den Kulissen abläuft“, sagt Neidhardt. Doch Sixtus gab schließlich seine Zusage, das Turnier auch heuer zu unterstützen.

Acht Top-100-Damen haben für Schliersee gemeldet

So wird also ab Donnerstag wieder in Schliersee und Hausham aufgeschlagen. Stand Freitagnachmittag hatten bereits knapp 50 Spielerinnen und Spieler gemeldet. „Das ist viel für den Zeitpunkt“, sagt Neidhardt. Meldeschluss ist an diesem Sonntag um Mitternacht. Erfahrungsgemäß melden die meisten Athleten erst am letzten Tag, um sich möglichst lange alle Optionen offen zu halten. Fix dabei sind bei den Damen acht Spielerinnen, die unter den Top 100 Deutschlands stehen. Bislang ist die Nummer 33, Simion Oana Georgeta (GW Luitpoldpark München), in Schliersee an Eins gesetzt. Auch Lokalmatadorin Vroni Hinter hat gemeldet. „Sie wird aber eine Wildcard brauchen“, meint Neidhardt. „Aber die bekommt sie.“ Bei den Herren führt derzeit der Tscheche Panak Yo (MBB SG Manching) die Liste an. Die Zuschauer erwartet neben großem Sport auch wieder eine reichhaltige Tombola, eine kleine Bar mit Sommercocktails sowie Rostbratwürstl von Uli Hoeneß.

Ob das Turnier auch nächstes Jahr stattfindet, ist unklar. „Das steht noch in den Sternen“, sagt Neidhardt. „Sixtus ist zwar nicht unser größter Sponsor, aber ohne könnten wir’s nicht machen.“  

jpa

Auch interessant

Kommentare