+
Der Miesbacher Spitzenspieler Jan Natolski (r.) zwang mit Pers-Sonne Holm einen ehemaligen Bundesligaspieler in die Knie. 

Überraschung in der Tischtennis-Bezirksoberliga

TV Miesbach brennt Topspin-Feuerwerk ab

  • schließen

Die Tischtennis-Spieler des TV Miesbach schaffen die Überraschung: Dem Tabellenzweiten SC Gröbenzell zwingen sie ein Unentschieden ab.

Landkreis – In der Vorsaison hatte sich der SC Gröbenzell als Zweiter der Tischtennis-Bezirksoberliga die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Landesliga erkämpft, scheiterte aber knapp. Auch heuer kann das Team um den langjährigen Gmunder Spitzenspieler Sebastian Streibl den Blick nach oben richten. Aber nur wenn es gelingt, die SG Hausham auf Distanz zu halten. Entsprechend sorgte ein 8:8-Remis der Gröbenzeller beim TV Miesbach für hängende Köpfe. „Wir sind schon von einem Sieg ausgegangen, da Miesbach ja nicht komplett war“, meinte Streibl. „Und entsprechend ist die BOL wohl genau richtig für uns.“

Hohes Niveau im Miesbacher Doppel

Den Weg zur Punkteteilung ebnete das TV-Sextett über den reaktivierten Michael Breiherr und Holger Drogan. Sie gewannen das Doppel drei und je ein Einzel. Tischtennis auf hohem Niveau war vor allem im Spitzenpaarkreuz zu sehen, wo Jan Natolski und der ehemalige Bundesligaspieler Per-Sonne Holm ein Topspin-Feuerwerk abbrannten.

Der SC Gröbenzell hat trotz des Unentschiedens einen Punkt Vorsprung auf die SG Hausham, denn die Knappen holten sich in Starnberg beim verlustpunktfreien Spitzenreiter die einkalkulierte Niederlage ab. Hier aber nur mit 7:9 zu verlieren, war aller Ehren wert. Bester Spieler in der Halle war der Haushamer Ranglistenführer Christian Schmid, der zwei Einzelsiege feierte. Dies gelang überraschend auch der früheren Nummer eins der SG, Markus Kugel.

SV Warngau schlägt TV Miesbach II

In der Halle des SV Warngau brannte das Licht in der Umkleide nach einem 9:7-Erfolg gegen den TV Miesbach II noch lange. Die beiden nicht einkalkulierten Punkte gegen die Kreisstadt-Reserve waren ein mächtiger Schritt auf dem Weg zum Klassenerhalt in der Bezirksklasse A, der höchsten der vier Kreisligen. Der 11:9-Sieg im fünften Satz des Schlussdoppels durch Walter Streicher und Klaus Harraßer war eine von vier Finalsatz-Entscheidungen mit nur zwei Bällen.

Michael Huber für Verbandsbereichs-Ranglistenturnier qualifiziert

Im Einzelspielbetrieb der Jugend stand mit dem Bezirks-Ranglistenturnier des Bereichs Oberbayern Süd beim SV Hurlach nach dem Landkreisentscheid in Wolfratshausen die Stufe zwei an. Qualifikanten aus der Region konnten nur die SF Gmund-Dürnbach stellen. Und der SF-Nachwuchs setzte sich auch im Umfeld von Landsberg erfolgreich in Szene. Allen voran Michael Huber, der heuer frisch von der U15 in die U18 aufgerückt ist. Nur die bei den Erwachsenen verbandsligaerfahrenen Florian Meindl und Leo Ruffing waren stärker. Huber ist als Dritter für das Verbandsbereichs-Ranglistenturnier qualifiziert. Beinahe hätte dies auch Johannes Obermüller als Vierter in der U15 geschafft. 

ko

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wollen auf jeden Fall hochgehen“
Die Basketballer des TV Miesbach sind heuer durch die Kreisliga Südost gefegt, wie früher wohl nur Michael Jordan durch die gegnerischen Abwehrreihen.
„Wollen auf jeden Fall hochgehen“
Schulschach: Training und Turniere im Netz
Durch das Coronavirus findet derzeit kein Schulschach im Landkreis Miesbach statt. Für den Schulschach-Verein kein Problem, die Lösung findet sich im Internet.
Schulschach: Training und Turniere im Netz
Stabilisation: Wichtig für nahezu jeden Sportler
Stabilisation ist sportartenunabhängig ein wichtiger Faktor für die spätere körperliche Fitness. Frank Hauser, Persona-Trainer aus Miesbach, gibt Tipps für das Training …
Stabilisation: Wichtig für nahezu jeden Sportler
Fitness in der Kreisklasse: Hohes Maß an Eigenverantwortung
Während der Corona-Krise dürfen die Fußball-Vereine im Oberland nicht trainieren. Die Trainer setzen zum Teil auf die Eigenverantwortung der Spieler.
Fitness in der Kreisklasse: Hohes Maß an Eigenverantwortung

Kommentare