+
Schwere Aufgabe: Der SC Wall (in Weiß) muss beim SV Bayrischzell ran.

SV Bayrischzell empfängt SC Wall

Topspiel  in der A-Klasse

Bayrischzell – Am Samstag steht das Spitzenspiel in der A-Klasse 3: Der Zweite SV Bayrischzell empfängt den Tabellenführer SC Wall.

In der A-Klasse 3 kommt es an diesem Samstag zu einem echten Topspiel. Erster gegen Zweiter. Sechs Punkte trennen den Tabellenführer Wall vom SV Bayrischzell, der allerdings noch zwei Nachholspiele ausstehen hat. Eine richtungsweisende Partie.

„Wir wären mit einem Punkt zufrieden“, sagt SC-Trainer Bernd Bleinroth. „Wir wollen die Situation so beibehalten wie sie ist.“ Schließlich, so Bleinroth, sei Bayrischzell „von vorne bis hinten eine Topmannschaft“. „Die sind zuhause sehr stark und haben im Vergleich zu den vergangenen Jahren zwei bis drei wirklich gute Leute dazubekommen. Da ist kaum ein Schwachpunkt auszumachen“, erklärt der SC-Trainer.

Während man sich beim SC Wall mit einer Punkteteilung zufrieden geben würde, spielt der SV Bayrischzell auf Sieg. „Unser Ziel ist es immer zu gewinnen“, erklärt Trainer Hans Ostner. „Wir wollen uns da vorne festsetzen.“ Dazu bedürfe es einer kompakten Mannschaftsleistung und einer guten Chancenverwertung. Denn: „Wall ist sehr, sehr stark, jung und hungrig. Die ernten jetzt die Lorbeeren ihrer sehr guten Nachwuchsarbeit. Außerdem versteht ihr Trainer sein Handwerk."

Beide Mannschaften treten jeweils in Bestbesetzung an, die Voraussetzungen für ein echtes Topspiel könnten also kaum besser sein. „Das ist schon eine geniale Konstellation, das wird hochinteressant“, sagt Wall-Trainer Bleinroth.

Bastian Huber

Auch interessant

Kommentare