1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Miesbach

Bacher: „Kreisliga nur bei meinem Heimatverein“

Erstellt:

Kommentare

null
Jubelt künftig wieder für den TSV Otterfing: Florian Bacher. © tp/Archiv

Otterfing - Der Kreisliga-Aufsteiger TSV Otterfing hat einen prominenten Neuzugang. Vom Landesligisten TuS Holzkirchen wechselte Florian Bacher zurück an den Nordring. Wir haben ihn interviewt.

Herr Bacher, nach drei Jahren in Holzkirchen zieht es sie zurück nach Otterfing. Was waren die Gründe?

Ich habe jedes Jahr überlegt, ob ich wieder zurückgehen soll, und meine Spezln aus Otterfing haben mich natürlich immer wieder angesprochen. Im März war ich mit dem Studium fertig, und es war unklar, ob sich die Landesliga mit der Arbeit verbinden lässt. Und dann ist noch der Aufstieg von Otterfing dazugekommen.

War es eine Entscheidung gegen Holzkirchen, und hatte Ihr Wechsel etwas mit der Rückkehr von Sean Erten zu tun?

Nein, ganz klar nicht. Das war eine Entscheidung für Otterfing und nicht gegen Holzkirchen. Ich habe kein Problem mit Sean Erten. Als mein Wechsel fix war, war noch nicht einmal klar, dass er zurück nach Holzkirchen kommt.

Sie hätten aber auch in Holzkirchen in der Zweiten Mannschaft in der Kreisliga spielen können. Kam das nicht infrage?

Ich habe im April begonnen zu arbeiten. Dann wird es schwer, drei Mal die Woche zu trainieren. Dazu kommen die weiten Fahrten zu den Auswärtsspielen. Wenn ich Landesliga spiele, dann gescheit, und dafür will ich auch drei Mal trainieren. Natürlich könnte ich auch in Holzkirchen in der Zweiten spielen, aber wenn ich in die Kreisliga gehe, dann war für mich klar, dass das nur bei meinem Heimatverein in Otterfing sein kann. Adrian Saft und die Verantwortlichen in Holzkirchen haben das auch sofort verstanden.

Was sind heuer die Ziele mit dem TSV Otterfing?

Der Kern des Teams in Otterfing ist noch immer der gleiche wie damals, als ich nach Holzkirchen gegangen bin. Außerdem sind viele gute Spieler aus der Kreisliga-A-Jugend hinzugekommen. Unser Ziel ist es, die Klasse zu halten und möglichst wenig mit dem Abstieg zu tun zu haben. Für mich persönlich wäre es gut, wenn ich mal wieder ein Jahr ohne Verletzung durchspielen könnte.

Abschließend Ihr Tipp: Wo landen Holzkirchen und Otterfing in der Abschlusstabelle?

Holzkirchen hat heuer eine echt gute Mannschaft. Sie kann unter die ersten fünf kommen. Bei Otterfing hoffe ich, dass wir im gesicherten Mittelfeld landen. Ich tippe auf Platz neun.

Das Gespräch führte Thomas Spiesl

Auch interessant

Kommentare