Nicht zu halten war Riccardo Ferraro (M.). Der Mittelfeldspieler des TuS Holzkirchen II erzielte gegen den FC Real Kreuth zwei Treffer. 
+
Der Wechsel von Riccardo Ferraro (M.) zum Landesliga-Team des TuS spürt die Reserve in der Kreisliga. 

Im August noch personelle Probleme beim TuS

Reserve des TuS Holzkirchen steht schwere Saison bevor

  • VonMarkus Eham
    schließen

Die Reserve des TuS Holzkirchen hat ein Ziel für die kommende Saison: Nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Doch personell könnte der TuS Probleme bekommen.

Holzkirchen – Das Ziel bei der zweiten Mannschaft des TuS Holzkirchen ist klar: „Wir wollen mit der Abstiegsregion nichts zu tun haben“, sagt Kemal Kilic. „Im August werden wir aber personell wohl noch Probleme haben.“ Heute, Freitag, startet der TuS mit einem schweren Auswärtsspiel beim Lenggrieser SC. Aber die Veränderungen im Kader der Landesliga-Reserve stellen die Grün-Weißen vor einige Probleme.

So gehören Michael Glatz, Felix Höger und auch Riccardo Ferraro nun zum Kader der Ersten. Vor allem Letzterer wiegt schwer, denn der Mittelfeldmotor erzielte zehn der 33 Treffer. „Einerseits ist es erfreulich, weil es auch meine Aufgabe ist, die Spieler so zu fördern, dass sie den Sprung schaffen“, sagt Kilic. „Aber es tut uns weh, weil diese Spieler uns nur teilweise zur Verfügung stehen.“

Vorbereitung ist „nicht ideal“ gelaufen: Trainingsbeteiligung war niedrig

Zudem verlief die Vorbereitung schleppend. „Es war nicht ideal“, räumt Kilic ein. Die Trainingsbeteiligung sei überaus niedrig gewesen. Obendrein kam die Zwangspause hinzu, aufgrund eines Corona-Falls in der dritten Mannschaft (wir berichteten). So verliefen die Testspiele wechselhaft. Neben einigen Niederlagen feierten die Grün-Weißen einen 5:2-Sieg gegen den Münchner Kreisligisten Fortuna Unterhaching. „Aber auch bei den Niederlagen gab es Phasen, mit denen ich zufrieden war“, sagt Kilic. „Es gibt noch einige Dinge, die wir nicht trainieren konnten, aber der Fitnesszustand ist okay.“

Vor der schwierigen Aufgabe in Lenggries zum Auftakt wird auch interessant sein, wie es Kilic schafft, die zahlreichen Neuzugänge zu integrieren. Da wäre zum Beispiel Mohamad Mahmoud, der vom SV Planegg-Krailling kam und in der Vorbereitung auf sich aufmerksam machen konnte. Aber auch die neuen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs wie etwa ein Tim Feldbrach und Hilmi Bislimi.

Trainer Kemal Kilic kann schwer einschätzen was seine Mannschaft erwartet

Fehlen wird hingegen zumindest in der Vorrunde Tobias Adam, der sich zum Auslandsstudium in die USA verabschiedete. Was die Holzkirchner unterdessen in dieser Kreisliga-Saison erwarten wird, darüber ist sich Kilic nicht sicher: „Ich kann das schwer einschätzen.“ Lenggries dürfte sich aber vorne in der Tabelle wiederfinden. „Wir wollen trotzdem gleich zu Anfang gute Ergebnisse erzielen.“ Am besten mit einem Überraschungscoup an diesem Freitag beim schweren Auswärtsspiel in Lenggries.

Prognose: Der TuS Holzkirchen II steht vor keiner einfachen Saison. Der Abgang von Riccardo Ferraro wiegt schwer. Wichtig ist, dass der TuS seine Defensivprobleme in den Griff bekommt. In dieser Spielzeit kann es nur um den Klassenerhalt gehen.

Auch interessant

Kommentare