Volleyball – Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft

Alpenvolleys starten mit Niederlage

  • schließen

Unterhaching – Mit einer 1:3 (23:25, 18:25, 25:23, 17:25)-Niederlage bei den SWD Powervolleys Düren sind die Hypo Tirol Alpenvolleys Haching in die Playoffs um die Deutsche Volleyball-Meisterschaft gestartet. Es schien sich zunächst das nach den beiden Punktspielen (jeweils 3:2 für die Alpenvolleys) erwartet enge Duell zwischen dem Vierten und dem Fünften der Hauptrunde anzubahnen. Die Alpenvolleys erspielten sich nach ausgeglichenem Beginn einen kleinen Vorsprung (12:15), ab dem 17:16 übernahmen die Dürener das Kommando und nutzten den zweiten Satzball zum 25:23. Die Volleyball-Grenzgänger waren danach kurzzeitig völlig von der Rolle, Düren ging im zweiten Durchgang gleich mit 5:0 in Front– die Basis für das 25:18-Teilresultat. Doch nach der anschließenden Zehn-Minuten-Pause zeigten sich die Gäste vom 0:2-Satzrückstand gut erholt, sie übernahmen im dritten Abschnitt vom Start weg das Kommando, führten teilweise mit fünf Punkten (16:21). Am Ende kam Düren allerdings bedrohlich nahe und die Alpenvolleys mussten froh sein, dass es zum 23:25 reichte, nachdem die Hausherren den zweiten Satzball ins Aus serviert hatten.

Der Beginn des vierten Satzes versprach weitere Hochspannung, doch dann zogen die Westdeutschen von 8:7 auf 13:7 weg. Diese Hypothek war zu hoch für die Alpenvolleys, die nicht mehr näher als auf drei Punkte herankamen und mit dem zweiten Matchball zum 25:17, den sie selbst ins Aus blockten, alle Hoffnungen auf eine günstige Ausgangsposition fürs Viertelfinal-Rückspiel begraben mussten.

Am Ostersonntag (18 Uhr) in Innsbrucks Olympiahalle benötigen sie nun einen Sieg, um sich in ein Entscheidungsduell zu retten, das am Sonntag, 8. April, wieder in Düren stattfände.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fabian Olbert: „Ich weiß, dass es auch noch schneller geht“
Julian Reus ist seit Jahren das Nonplusultra bei den deutschen Sprintern. Neben vier EM-Medaillen hat der 31-Jährige fast zwei Dutzend nationale Titel mit der Staffel …
Fabian Olbert: „Ich weiß, dass es auch noch schneller geht“
Tobias Potye richtet Blick auf Olympia
An diesem Wochenende findet in Halle die Deutsche Hallenmeisterschaft der Leichtathleten statt. Die Wettkämpfe sind für Hochspringer Tobias Potye „ein Aufwärmprogramm“. …
Tobias Potye richtet Blick auf Olympia
Zum perfekten Glück fehlt nur ein Dach
Zum perfekten Glück fehlt dem ERSC Ottobrunn nur ein Dach über dem Eisstadion am Haidgraben
Zum perfekten Glück fehlt nur ein Dach
Erdinger Meister-Cup: „Champions League der Amateure“
Der Start in die Rückrunde steht bevor und schon jetzt lohnt sich ein Blick in Richtung Saisonfinale. Der Erdinger Meister-Cup geht 2020 in die 16. Runde
Erdinger Meister-Cup: „Champions League der Amateure“

Kommentare