1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis München

Auch die Tropics trauern umBasketball-Legende Kobe Bryant

Erstellt:

Von: Harald Hettich

Kommentare

null
Im Jahr 2014 war Kobe Bryant zu Besuch in Ricks Cafe in Ismaning (l. Wirt Thorsten Treu). Jetzt trauert die Welt um den Basketball-Superstar. © Archiv mm

TSV Oberhaching: Auch die Tropics trauern umBasketball-Legende Kobe Bryant.

Oberhaching – Während der spannungsgeladenen Playoffserien der US-amerikanischen Profiliga NBA erhellte Kobe Bryant die Mattscheibe zur nächtlich-deutschen Tiefschlafzeit und vertrieb regelmäßig das Dunkel aus den Wohnzimmern der Basketball-Fans. Auch wer es nicht mit seinem Club hielt, den Los Angeles Lakers, die Bryant zu fünf NBA-Titeln führte: Jeder bewunderte seine filigrane Eleganz und seine unvergleichliche Körperbeherrschung, wenn er im Rückwärtsfallen die Bälle in den Korb zauberte oder bei seinen perfekt disponierten Dunks auch gegen größte Center der Liga sprungstark die Oberhand behielt. Auch zwei Olympiasiege konnte er sich mit US-Dreamteams an sein Revers heften. Bei einem Hubschrauberabsturz ist Kobe Bryant zusammen mit acht weiteren Menschen ums Leben gekommen. Besondere Tragik: Unter den Toten ist auch seiner 13jährige Tochter.

„Er war nicht nur einer der größten Spieler aller Zeiten und auch für mich ein echtes Idol“, bekennt Basketball-Trainer Mario Matic vom heimischen ProB-Ligisten (2. Liga) TSV Oberhaching. „Er war auch menschlich ein Vorbild und ein echtes Idol.“

Was Matic noch an ihm gefiel? „Über seine sportlichen Vorzüge brauchen wir uns gar nicht unterhalten. Er war ein Inspirator, besonders auch für den Basketball-Nachwuchs dieser Welt“. Aus Matic‘ Sicht noch wichtiger: „Er hat sich nie etwas zu Schulden kommen lassen, ein einwandfreier Mensch ist da von uns gegangen.“ Beim Heimspiel der Tropics am kommenden Samstag (19 Uhr gegen Erfurt, Grundschule Deisenhofen) sei eine Gedenkminute für diesen großen Menschen und Sportler „fest eingeplant“. Erst am Wochenende war Bryant in der ewigen Scorer-Bestenliste der NBA von seinem Lakers-Nachfolger LeBron James von Rang drei verdrängt worden. Seinem Nachfolger twitterte Bryant nur: „Großer Respekt, mein Bruder.“ Ein Respekt, den viele in diesen Tagen diesem ewigen Idol zollen werden. Auch in Oberhaching.  hh

Auch interessant

Kommentare