Trainer Christian Mürle spielt mit seinem Team SG Lohhof/Garching jetzt in der Bayernliga. Foto: Förtsch/Archiv
+
Trainer Christian Mürle spielt mit seinem Team SG Lohhof/Garching jetzt in der Bayernliga.

Bezirksliga-Meister bekommt neuen Namen

Für Mürles Team geht‘s zwei Ligen nach oben

  • vonSilke Andersson
    schließen

An diesem Sonntag starten die Lohhofer Volleyballer gegen den TSV Gars in die neue Saison – in der Bayernliga, und damit gleich zwei Klassen höher als in der vergangenen Saison. „Und das hat ausnahmsweise nichts mit Corona zu tun“, merkt SVL-Trainer Christian Mürle an.

Lohhof – Denn seine Mannschaft hatte ihr Meisterstück in der Bezirksliga und damit den Aufstieg in die Landesliga noch rechtzeitig besiegelt, bevor die Saison am 12. März coronabedingt vorzeitig beendet wurde. Auch der zweite nachträgliche Aufstieg hätte sich wahrscheinlich so ergeben, weil das Bayernligateam des VfR Garching, mit dessen Lizenz Lohhof nun als Spielgemeinschaft in der Bayernliga startet, bereits in der vergangenen Saison erhebliche Personalsorgen hatte.

Nachdem der VfR – den Regelungen nach Saisonabbruch sei Dank – die Liga halten konnte, wurde die Idee der Spielgemeinschaft mit dem Nachbarverein immer konkreter und mit dem offiziellen Wechsel von Alexander Zollitsch, Samuel Weller und Bertram Pietsch zum SVL schließlich offiziell. Dieses Trio ins bestehende Team zu integrieren, war nicht schwer: Libero Weller kommt eh ursprünglich aus Lohhof, Pietsch ist als ehemaliger SVL-Zweitligaspieler und Jugendtrainer auch kein Unbekannter und tritt eh erst einmal kürzer und Mittelblocker Zollitsch hat sich leicht ins überdurchschnittlich erfahrene SVL-Team eingefügt.

Teambuilding war also nicht nötig, „und unsere Aufstiegsfeier im privaten Kreis, die wir noch vor den Kontaktbeschränkungen machen konnten, war eh Teambuilding vom Feinsten“, erinnert sich der Coach schmunzelnd. Mit zwei guten Trainingsspielen gegen den Regionalligisten Freising hat Mürle sein Team zuletzt wieder in den Spielmodus gebracht. Auch wenn die Einzelspieltage in der Bayernliga zunächst aufwändiger wirken, ist die höhere Liga absolut hilfreich: „Im Grunde ist es viel familienfreundlicher, weil nicht der ganze Tag weg ist, wie bei den Doppelspieltagen in der Bezirksliga“, sagt Mürle. Einzig die Konkurrenz kann der SVL-Coach noch gar nicht einschätzen. Aber da wird Gars erstes Licht ins Dunkel bringen – oder die Garchinger Zugänge Erfahrungen aus der Vor-Saison beisteuern.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare