+
BFV bietet Tipps für den eingeschränkten Trainingsbetrieb

BFV bietet Trainingstipps und Übungsformen zum Download

BFV bietet Tipps für den eingeschränkten Trainingsbetrieb

  • schließen

Der Bayerische Fußball-Verband bietet seinen Vereinen eine Hilfestellung für den eingeschränkten Trainingsbetrieb. Der BFV bietet seinen Vereinen Trainingstipps und Übungsformen zum Herunterladen.

München - Seit 11. Mai ist in Bayern unter Einhaltung der Voraussetzungen aus der 4. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Freistaates ein eingeschränktes Fußballtraining bekanntlich wieder möglich. Bei den Vorgaben geht es vor allem um das Einhalten von Hygiene- und Abstandsregeln, aber auch um die maximale Kleingruppen-Größe, die auf fünf Personen (inklusive Trainer/Betreuer) beschränkt ist. Neben einem umfassenden Leitfaden, der fortlaufend aktualisiert wird, bietet der Bayerische Fußball-Verband (BFV) seinen Vereinen nun auch Trainingstipps mit Übungsformen für die Wiederaufnahme eines eingeschränkten Trainingsbetriebs zum Download an. Ausgearbeitet wurden die insgesamt 14 Übungsformen von BFV-Cheftrainer Engin Yanova sowie den Verbandstrainern Sarah Romert und Daniel Jungwirth. Sie sollen den Trainern helfen, die Gestaltung eines eingeschränkten Trainingsbetriebs umzusetzen. Auf der BFV-Homepage können die Anregungen, die sich an den derzeit gegebenen Möglichkeiten orientieren und sich insbesondere mit Technik beim Dribbeln, Passen und Torschuss sowie dem Freilaufverhalten am Flügel mit Abschlussaktion befassen, als pdf-Datei herunter-geladen werden.

Tennis

Weil es im Tennis noch zu viele offene Fragen zu dem für 8. Juni geplanten Beginn des Spielbetriebs in der Übergangssaison 2020 gibt, hat der Bayerische Tennisverband (B+TV) die Frist verlängert, innerhalb derer Vereine gemeldete Mannschaften zurückziehen können, ohne dafür Sanktionen befürchten zu müssen. Hätten sich Rückzieher regulär bis zum heutigen Montag entscheiden müssen, ist die neue Deadline jetzt der 25. Mai. „Wir hoffen, in Kürze vom Innenministerium die Rahmenbedingungen für den Wettspielbetrieb der Übergangssaison 2020 zu erfahren. Daher haben wir uns entschlossen, die Frist für die Abmeldung zu verlängern“, begründet BTV-Präsident Helmut Schmidbauer diese Entscheidung und hofft auf baldige Klarheit für alle Beteiligten. Im Fall eines Rückzugs aus dem Punktspielbetrieb will der Bayerische Tennisverband „nur 50 Prozent der Mannschaftsnenngebühren“ erheben. Entschließen sich Klubs später, Corona-bedingt Mannschaften abzumelden, wird die komplette Gebühr fällig. Bußgelder, wie sie regulär beim Abmelden üblich sind, gibt es auch dann nicht.  mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nervenkitzel beim Duell vom Kreidepunkt
Mindestens zehn Schützen, zwei Torhüter und – irgendwann – ein Sieger: An diesem Samstag vor 50 Jahren erfand ein Friseur aus Penzberg das Elfmeterschießen. Seither hat …
Nervenkitzel beim Duell vom Kreidepunkt
Rudolf Oswald: „Infantino hat das System Blatter perfektioniert“
In einem spannenden Online-Vortrag für die VHS-Nord des Landkreises beleuchtete der Historiker Rudolf Oswald die Schattenseiten des von so vielen Menschen geliebten …
Rudolf Oswald: „Infantino hat das System Blatter perfektioniert“

Kommentare