1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis München

ERSC Ottobrunn ist bereit für die Aufstiegsrunde

Erstellt:

Von: Harald Hettich

Kommentare

Die Aufstiegsrunde kann beginnen. Der ERSC Ottobrunn ist bereit.
Die Aufstiegsrunde kann beginnen. Der ERSC Ottobrunn ist bereit. © Robert Brouczek

EISHOCKEY ERSC Ottobrunn gewinnt auch sein letztes Punktspiel - 6;2 gegen den EV Berchtesgaden.

Es ist ein klares Zeichen für die ebenso deutlich gestiegenen sportlichen Ansprüche bei den Eishockey-Cracks des ERSC Ottobrunn, wenn ein am Ende doch klarer 6:2-Erfolg des überlegenen wie verlustpunktfreien Gruppensiegers der Bezirksliga-Staffel Süd 3 gegen den Tabellendritten EV Berchtesgaden als „schlechtes Spiel“ bewertet wird.

Diese Wertung kam nach dem sportlich bedeutungslosen Finale des Grunddurchgangs am im Stadion am Haidgraben vom spielenden Ottobrunner Teamsprecher Georg Critharellis. In der Tat hatte sich sein Team gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden und laut Critharellis „äußerst unangenehmen Gegner“ lange schwergetan. Die zweimalige Führung der Gäste in den Abschnitten eins und zwei glich jeweils Markus Hulm aus dem Paradesturm des ERSCO aus. Erst im Schlussviertel konnten sich die Ottobrunner durch einen 4:0-Lauf durch weitere Treffer von Kofron (2), Schirmer und Magg ihre Klasse unterstreichen und sich doch noch entscheidend absetzen.

Wenig überraschend war Trainer Petr Vorisek „nur mit dem letzten Abschnitt zufrieden“. Mancher mag sich dabei schon gedanklich auf die anstehenden Playoffs fokussiert haben (ausführlicher Situationsbericht für die am Freitag startende Serie gegen Königsbrunn in Runde eins folgt).

Die rund 200 Zuschauer entlang des Ottobrunner Freieises boten bei glänzender Stimmung jedenfalls bereits einen ersten Vorgeschmack auf die zu erwartende Atmosphäre in den entscheidenden Aufstiegsspielen zur Landesliga. „Mund abputzen, kurz die verlustpunktfreie Serie feiern und schnell die Sinne in Richtung Playoffs schärfen“, lautete das Critharellis-Motto. Man will schließlich den eigenen Ansprüchen am Haidgraben auch weiterhin genügen.  

ERSC Ottobrunn – EV Berchtesgaden 6:2 (1:1/1:1/4:0) Strafminuten: 8/8 Zuschauer: ca. 200

Auch interessant

Kommentare