FC Bayern: Tolisso bricht Training ab - Er fasst sich ans Herz!

FC Bayern: Tolisso bricht Training ab - Er fasst sich ans Herz!
+
Da geht noch mehr: der SV Lohhof mit (hinten v.l.) Tom Kasper, Thomas Prosser, Andi Balse r, Daniel Sturm, Fabian Weiland, Trainer Christian Mürle, (vorne. v.l.) Jens Hohensee, Oli Böck, Niko Fontein, Lars Hohensee und Martin Friedrich ist Herbstmeister.

Mit Lohhofs Männern geht’s wieder aufwärts

  • schließen

Die Lohhofer Volleyballer sind Herbstmeister. Alle acht Hinrundenpartien in der Bezirksklasse 1 hat die erste Mannschaft des SVL gewonnen und dabei nicht einen einzigen Satz abgegeben. Dass auch die zweite Mannschaft in der Bezirksklasse 2 mit nur einer Niederlage die Herbstmeisterschaft klargemacht hat, zeigt: Es geht wieder was bei den Lohhofer Männern.

Lohhof – Glaubt man Christian Mürle, der als stellvertretender Abteilungsleiter für die Männer verantwortlich und zugleich Trainer der ersten Mannschaft ist, entsteht gerade sogar ein richtiger Aufschwung: „Es macht wieder tierisch Spaß“, jubelt Mürle, der sich über eine selten gesehene Trainingsbeteiligung freuen kann und beim letzten Spieltag den Spielberichtsbogen mit zwölf Namen erstmals wieder ganz ausfüllen durfte. Dem Aufschwung jetzt ist allerdings der bislang tiefste Fall des langjährigen Zweit- und Regionalligisten vorausgegangen.

Am letzten Spieltag der vergangenen Saison haben die Lohhofer Männer ihre weitere Bezirksligazugehörigkeit in der eigenen Hand gehabt – und verspielt. Der erneute Abstieg war aber offenbar Tief- und Wendepunkt zugleich. Nachdem der Vertrag des ehemaligen Trainers Hansi Heeb nach dessen Umzug nach Landshut nicht verlängert wurde, hatte Mürle die erste Männermannschaft zum Jahreswechsel übernommen. Also mitten in der Saison: „Eigentlich wollte ich einen Trainer suchen, aber es war nix zu finden“, erklärt der langjährige ehemalige SVL-Spieler und -Trainer. „Also stehst halt doch wieder selbst da.“ Den Abstieg konnte er nicht verhindern, doch bei den Planungen für die neue Saison tauchte plötzlich ganz neue Motivation am Horizont auf. Konkret aus Richtung Freising, denn einige ehemalige Lohhofer, die sich dem Regionalligisten Freising angeschlossen hatten, liebäugelten mit einer Rückkehr zum SVL.

Wirklich gekommen ist am Ende nur Lars Hohensee, „auch wenn Bezirksklasse für ihn natürlich ein Riesenschritt zurück ist“, wie auch Mürle klar ist. Doch der 24-Jährige, der auch als Trainer mithilft, ist für Mürle ein Riesengewinn, „er zieht alle mit und wird jetzt zum richtigen Führungsspieler.“ Neben Hohensee sind auch andere Lohhofer Kindl zurück: Marco Hammerschmidt ist nach längerer Verletzungspause wieder eingestiegen, auch Ex-Bundesligaspieler Gerrit Zeitler ist nach seiner Rückkehr in die Heimat wieder mit von der Partie.

Im Training tauchen sogar SVL-Urgesteine wie Hartmut Sievers oder Tobias Kuhn wieder auf. „So ist das Trainingsniveau weit höher als Bezirksklasse“, sagt Mürle. Und dem momentanen Tabellenstand nach zu urteilen, wird die Bezirksklasse auch nicht mehr lang die Liga des SVL bleiben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lohhofs Zuspielerin Lisa Keferloher: „Ich will mir morgens meine Socken noch selber anziehen können“
Nach drei Bandscheibenvorfällen hat Zweitliga-Zuspielerin Lisa Keferloher ihr Trikot ausgezogen und sich einen schonenderen Job beim SV Lohhof ausgesucht. 
Lohhofs Zuspielerin Lisa Keferloher: „Ich will mir morgens meine Socken noch selber anziehen können“
TSV Sauerlach feiert ersten Landesliga-Sieg
Im vierten Landesligaspiel der Vereinsgeschichte gelang den Handballern des TSV Sauerlach endlich der erste Sieg: Der Neuling behielt beim Mitaufsteiger TV Gundelfingen …
TSV Sauerlach feiert ersten Landesliga-Sieg
Wo Ismaning Wimbledon etwas voraus hat
Diese Profitenniswoche von Ismaning bietet nicht einfach nur Spitzensport bei den Wolffkran Open. Zur DNA der Veranstaltung gehören die Stars zum Anfassen und deshalb …
Wo Ismaning Wimbledon etwas voraus hat
Zehn schwache Minuten sind zu viel
Die erwartete Niederlage kassierten die HT-Handballer im Gastspiel bei Drittliga-Absteiger HSC Coburg II. Die Pleite fiel mit 22:29 am Ende recht deutlich aus, aus der …
Zehn schwache Minuten sind zu viel

Kommentare