1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis München

Packendes Duell auf Biegen und Brechen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die geballte Wucht dieses Schmetterschlags von Denis Kaliberda bekommt der Berliner Block zu spüren. Das klare Ergebnis (3:0 für Haching) täuscht etwas über den Spielverlauf dieses Pokal-Viertelfinalspiels hinweg.  Foto: Robert Brouczek
Die geballte Wucht dieses Schmetterschlags von Denis Kaliberda bekommt der Berliner Block zu spüren. Das klare Ergebnis (3:0 für Haching) täuscht etwas über den Spielverlauf dieses Pokal-Viertelfinalspiels hinweg. Foto: Robert Brouczek

Unterhaching - Wie schon im Auswärtsspiel um Punkte bezwang Generali Haching die vor der Saison hoch gehandelten Berlin Recycling Volleys auch im Pokal-Viertelfinale mit 3:0 (28:26, 25:21, 25:20).

Beide Teams, die neben dem Serienmeister VfB Friedrichshafen vor Saisonbeginn als heiße Anwärter auf die nationalen Titel galten, lieferten sich tatsächlich einen Pokalfight auf Biegen und Brechen. „Ich habe schon sehr, sehr lange nicht mehr so viele lange Ballwechsel im Männer-Volleyball gesehen“, staunte Generali-Co-Trainer Frank Kahlmann.

Im Halbfinale (26./27.Dezember) treten die Hachinger beim TV Bühl an. Die zweite Halbfinalbegegnung bestreiten der Moerser SC und der VfB Friedrichshafen.

Auch interessant

Kommentare