Souveränes 3:0 beschert Generali-Volleyballern die Tabellenführung

Unterhaching - Keine Blöße gab sich Generali Haching beim 3:0 (25:17, 25:21, 25:22)-Auswärtssieg über die Netzhoppers KW-Bestensee.

VON UMBERTO SAVIGNANO

Am Ende war es, wie von Hachings Coach Mihai Paduretu vorausgesagt, zwar kein Spaziergang, insgesamt aber doch ein sicherer Erfolg. Und dazu einer, der, auch wenn das nach zwei Spieltagen nicht viel aussagt, die Tabellenführung in der Volleyball-Bundesliga brachte.

Im ersten Satz wurde das Paduretu-Team seiner Favoritenrolle mühelos gerecht, auch wenn Christian Dünnes, der zuletzt beim 3:1 gegen Friedrichshafen so starke Neuzugang auf der Diagonalposition, im Angriff noch nicht so recht in die Gänge kam. Für ihn sprangen zunächst die Außenangreifer Denis Kaliberda und Alexander Shafranovich als Punktesammler auf dem Weg zum 25:17 ein, das dann aber wiederum Dünnes selbst mit dem Satzball besiegelte.

In den folgenden Durchgängen tat sich der Pokalsieger etwas schwerer, lag im zweiten Satz nach einigen Annahmefehlern des im Angriff so starken Kaliberda sogar 19:20 zurück. In dieser Phase war es gerade Dünnes, der mit einer starken Aufschlag-Serie den Spieß zum letztlich noch souveränen 25:21 umdrehte. Eng ging es einige Zeit auch im dritten Satz zu, doch ernsthaft in Gefahr geriet der glatte Hachinger Sieg nicht mehr. Nach 80 Minuten war die Pflichtaufgabe in der mit 650 Zuschauern nur zu zwei Dritteln gefüllten Landkost-Arena erledigt.

„Auswärts gegen KW keinen Satz abgegeben zu haben, kann am Ende wichtig sein“, freute sich Hachings Co-Trainer Berti Golf, wobei ihm vor allem die Leistung im ersten Satz gefiel: „Da haben wir saustark gespielt, vor allem viel Druck mit dem Aufschlag gemacht.“ Aber auch andere Elemente klappen immer besser. „Im Block waren auf jeden Fall Fortschritte zu erkennen. Es läuft insgesamt immer runder“, lobte Golf.

Für Libero Sebastian Prüsener war die Rückkehr zu seinem Verein der vergangenen drei Jahre übrigens doppelt schön: Neben dem Sieg durfte er sich auch über einen freundlichen Empfang mit Riesenapplaus freuen.

Generali Haching: Skladany, Dünnes, Kaliberda, Shafranovich, Günthör, Cedeno, Prüsener; Friedrich, Hirsch, Hupka

Auch interessant

Kommentare