+
Doppelt motiviert: Michael Weindl & Co. drehen die Partie gegen Regensburg.

Tennis – Regionalliga 

TCI-Doppel sorgen für überraschenden Auftaktsieg

  • schließen

Der TC Ismaning hatte mit einer Niederlage zum Auftakt der Tennis-Regionalliga gerechnet und danach sah es aus. 2:4 lagen die Männer des TCI nach den Einzeln zurück und überraschten sich dann selbst mit den gewonnen drei Doppeln gegen den TC Rot-Blau Regensburg.

Ismaning – Schon in der Runde der ersten drei Einzel wurde es richtig eng gegen die mit drei Franzosen angetretenen Regensburger. Zwei der drei Duelle gingen in den Match-Tiebreak und dort drohte im schlimmsten Fall ein 0:3. Benjamin Miedl punktete dann aber souverän und der überraschend starke Marko Krickovic hatte bei seiner Topleistung die Führung auf dem Schläger. Bei 8:8 im Match-Tiebreak entschieden die berühmten Kleinigkeiten gegen ihn. Ein guter Aufschlag des Gegners und ein nicht voll getroffener Ball besiegelten das 8:10.

In der zweiten Einzelrunde gewann Constantin Frantzen glatt in zwei Sätzen und das Ziel des 3:3-Zwischenstandes hing an Marc Meigel. Der verlor wie Krickovic denkbar knapp mit 8:10 im Match-Tiebreak und bei 2:4 bestand eigentlich kaum noch Hoffnung auf die große Wende. „Ein 3:3 nach den Einzeln wäre sicher nicht unverdient gewesen“, sagte der Ismaninger Mannschaftsführer Rainer Gerhard.

Für den Sieg mussten alle drei Doppel gewonnen werden von den Ismaningern, die vergangene Saison in der 2. Bundesliga sehr eingespielte Doppel hatten. Das Problem der Ismaninger ist jedoch, dass durch die Veränderungen des Kaders in jedem dieser Doppel ein Mann nicht mehr da ist. „Wir haben dann einfach nach gut Glück aufgestellt“, sagte Gerhard. Und die Wende geriet ins Laufen mit jeweils dem gewonnenen ersten Satz auf allen Plätzen. Das war eine zusätzliche Motivation, Im zweiten Satz waren die Ismaninger teilweise mit einem Break im Rückstand, kämpften sich aber ins Match zurück und schafften es sogar, auf allen Plätzen in zwei Sätzen zu gewinnen. „Da waren wir alle einfach doppelt motiviert“, sagt Gerhard, den vor allem das Zweierdoppel Michael Weindl und Marko Krickovic sehr überraschte. Die beiden besiegten die zwei Franzosen, die zuvor schon im Einzel für Regensburg gepunktet hatten.

TC Ismaning – TC Rot-Blau Regensburg 5:4 (2:4).

Marc Meigel – Jules Marie 7:5, 0:6, 8:10; Michael Weindl – Ralph Regus 2:6, 5:7; Oliver Frank – Maxim Forcin 5:7, 6:7; Marko Krickovic – Elle Rousset 1:6, 7:6, 8:10; Constantin Frantzen – Christian Schmid 6:3, 6:2; Benjamin Miedl – Bernhard Wieand 6:7, 6:3, 10:4.

Meigel/Frank Marie/Regus 6:1, 6:4; Weindl/Krickovic – Forcin/Rousset 6:2, 7:6; Miedl/C. Frantzen – Schmid/Wieand 6:4, 7:5.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richtig warmer Applaus für Maja Hammerschmidt
Eigengewächs Maja Hammerschmidt wird nicht mehr bei den Zweitliga-Volleyballerinnen des SV Lohhof spielen. 
Richtig warmer Applaus für Maja Hammerschmidt

Kommentare