+
Trainer Frank Schmöller musste mit der U21 des TSV 1860 eine Niederlage beim TSV Grünwald einstecken.

Fußball

Testspiele: Grünwalder Sieg gegen den TSV 1860

  • Umberto Savignano
    vonUmberto Savignano
    schließen

In den Fußball-Tests vom Wochenende überzeugten der FC Deisenhofen und der TSV Grünwald nicht nur aufgrund ihrer 2:1-Siege. Die Grün-Weißen schlugen mit der U21 des TSV 1860 München sogar einen höherklassigen Klub.

Landkreis – In den Fußball-Tests vom Wochenende überzeugten der FC Deisenhofen und der TSV Grünwald nicht nur aufgrund ihrer 2:1-Siege. Die Grün-Weißen schlugen mit der U21 des TSV 1860 München sogar einen höherklassigen Klub.

TSV Grünwald

„Sechzig hat eine gute junge Truppe, aber sie war nicht zielstrebig genug, hat sich im Kombinationsfußball verloren. Und wir haben gut dagegen gehalten“, sagte Grünwalds Sprecher Jochen Joppa nach dem 2:1 (1:1) des Landesliga-Fünften gegen den Bayernliga-Siebten. Zwar kassierten die Grün-Weißen nach einem Konter das 0:1 durch Tomislav Kraljevic (16.), doch schon wenig später erlief Fabian Traub einen zu kurzen Rückpass der Löwen und glich aus spitzem Winkel aus (24.). „Er ist trainingsfleißig und willig und wird von Spiel zu Spiel stärker“, lobte Joppa den 20-jährigen Schützen. Nach dem Wechsel machten die Gäste, die von außerhalb der Anlage durch einige am Eingang wegen der Corona-Regeln abgewiesene Fans lautstark unterstützt wurden, zwar mächtig Druck, doch der eingewechselte Simon Kratzer verhinderte mit ein paar Glanztaten den Rückstand. „Beide Torhüter haben wirklich gut gehalten“, schloss Joppa auch Leopold Bayerschmidt, der im ersten Durchgang zwischen den Pfosten stand, in sein Lob mit ein. Ein Extra-Kompliment gab es zudem für Severin Buchta, den man getrost als hochkarätigen Neuzugang bezeichnen darf: Der 23-Jährige war in der vergangenen Saison noch Außenstürmer bei den kleinen Löwen gewesen, dann zu Türkgücü gewechselt, wo er aber nicht zum Zug kam. In Grünwald lieferte er einen überzeugenden Kaltstart im offensiven Mittelfeld. „Ich war erstaunt, was er ohne viel Praxis und Training gezeigt hat“, so Joppa. Den Siegtreffer erzielte Joker David Androsevic nach einem Konter über Tobias Schöglmann und Luca Tschaidse (75.). Nach dem 0:0 gegen Deisenhofen hatten die Grün-Weißen also erneut einem Bayernligisten getrotzt. „Eine Top-Leistung. Da wächst was zusammen“, strahlte Joppa. Am Samstag testen die Grünwalder gegen den Südwest-Landesligisten SV Bad Heilbrunn.

FC Deisenhofen

Der FC Deisenhofen wurde seiner Favoritenrolle beim Landesliga-13. aus Holzkirchen durch zwei Treffer von Michael Bachhuber (36./61.) gerecht. „Sehr gut, denn er hat schon lange nicht mehr getroffen. Tore sind wichtig für Stürmer und da ist es auch wurscht, ob er sie im Testspiel macht“, freute sich Manager Franz Perneker, dass beim erfolgreichsten FCD-Angreifer der vergangenen beiden Jahre der Knoten geplatzt ist. Das 0:1 fixierte Bachhuber auf Vorarbeit von Nikolaos Gkasimpagiazov schön mit der Hacke, zum 0:2 schob er nach Pass von Martin Mayer ein. Für den TuS traf Christopher Korkor kurz vor Schluss (86.). „Das war unser bestes Vorbereitungsspiel bis jetzt, der Ball ist ordentlich gelaufen. Die ersten 45 Minuten hatten wir komplett im Griff. Nach der Halbzeit kam Holzkirchen besser ins Spiel, doch die letzte halbe Stunde gehörte wieder uns“, bilanzierte Perneker. Nach der Partie gab es für die Blauhemden bis Donnerstag frei. „Das war von vornherein geplant. Wir haben nach der langen Pause viel gearbeitet. Da muss man aufpassen, dass man nicht überdreht“, so Perneker. Am Samstag wartet mit Regionalligist TSV 1860 Rosenheim dann eine echte Herausforderung auf den FCD.

SV Pullach

Bayernligist SV Pullach verlor seine Wochenend-Partie beim Landesligisten SE Freising mit 1:5 (1:3). Für die Raben traf Alexander Jobst zum zwischenzeitlichen 1:2. (Ausführlicher Bericht zur SVP-Vorbereitung folgt.)  um

Auch interessant

Kommentare