+
Bleibt auf dem Kyberg: Tropics-Kapitän Moritz Wohlers.

Basketball

Tropics-Kapitän Wohlers bleibt an Bord

  • vonHarald Hettich
    schließen

Derzeit dominiert die Corona-Pandemie zwar auch das Geschehen bei den Basketballern des TSV Oberhaching. Aber der ProB-Ligist plant bereits erste Weichenstellungen für die Zeit nach dem Virus.

Oberhaching –  „Wir wollen unbedingt auch in der kommenden Saison in der Zweiten Bundesliga auf Körbejagd gehen“, wagt der in Personalunion als Cheftrainer und Sportlicher Leiter agierende Mario Matic eine positive Weichenstellung. Durch den vorzeitigen Abbruch der Saison hat der Aufsteiger am Grünen Tisch den Klassenerhalt bereits geschafft und das Startrecht für die neue Saison grundsätzlich fixiert (wir berichteten). In Oberhaching ist man laut Matic „optimistisch“, auch nach der Corona-Krise den wirtschaftlichen Background für den weiteren Profiligabetrieb abbilden zu können.

Untätig sind die TSV-Verantwortlichen trotz verordneten Wirkens im Homeoffice nicht. „Trotz der ungewissen Situation müssen wir sowohl für die Bundesligamannschaft als auch für die eigene Nachwuchsarbeit planen“, sagt Matic.

Dabei ist man zuletzt vorangekommen. Wichtig ist hier besonders auch die sportliche Komponente. Kapitän und Topscorer Moritz Wohlers hat auf dem Kyberg l für zumindest eine weitere Saison in der ProB verlängert. Zudem soll der erst 19-jährige Aufbauspieler Philipp Bode künftig eine noch wichtigere Rolle im Team der Gelbhemden übernehmen. In der jetzt abgebrochenen Saison wirkte der hoch talentierte PointGuard bisweilen schon als Backup im ProB-Team des TSV. Daneben war Bode bei seinem Stammverein TS Jahn Führungsspieler bei der Bayernliga-Vizemeisterschaft der Münchner ebenso wie beim Klassenerhalt des Nachwuchs-Bundesliga-Teams von der Weltenburger Straße.

Mit stolzen Scoring-Werten: Knapp 14 Punkte und fünf Assists standen für den aufstrebenden Akteur allein in der NBBL zu Buche. „In der kommenden Saison soll sich für Philipp die Konstellation ändern“, betont Matic. Dann soll seine Backup-Rolle im Lizenz-Team vom Kyberg prägend sein. „Die Kooperation trägt im Hinblick auf Philipp und andere talentierte Akteure bereits Früchte“, freut sich der TSV-Macher. Damit die Nachwuchs-Standards weiter angehoben werden, soll künftig auch noch mehr in den eigenen TSV-Nachwuchs investiert werden. „Im eigenen Jugendbereich planen wir nach der Corona-Krise, einen weiteren hochqualifizierten Jugendtrainer nach Oberhaching zu verpflichten“, bestätigt der Verein. Man ist nach eigener Aussage in Gesprächen mit einem „potentiellen Kandidaten mit hervorragendem Ruf“. Derzeit allerdings seien die weiteren Verhandlungen noch durch Corona blockiert. Covid-19 bestimmt halt auch das Geschehen rund um die Oberhachinger „Korblandschaften“. HARALD HETTICH

Auch interessant

Kommentare