+
Freuen sich über eine echt starke Leistung des TSV Unterhaching: Simeon Topuzliev (l.) und Leonard Graven. 

Volleyball  - 1. Bundesliga

TSV Unterhaching jubelt über ersten Satzgewinn

  • Umberto Savignano
    vonUmberto Savignano
    schließen

Jubel trotz Niederlage: Beim 1:3 (20:25, 25:20, 18:25, 13:25) gegen den VfB Friedrichshafen landeten die Volleyballer des TSV Unterhaching nach einer außergewöhnlichen Vorstellung im zweiten Durchgang den ersten Satzgewinn der Saison

Unterhaching. Hachings Volleyball-Macher und TSV-Geschäftsführer Mihai Paduretu hatte sich schon nach dem respektablen ersten Satz trotz des 20:25 sehr zufrieden gezeigt: „Wenn wir so gegen Mannschaften wie Friedrichshafen spielen, ist es in Ordnung. Mehr ist nicht drin momentan.“ Doch es war mehr drin für das unerfahrene, aber talentierte und engagierte TSV-Team um den überragenden Jonas Sagstetter. George Alexandru Zahars erfolgreicher Satzball zum 25:20 ließ Paduretu strahlen: „Das ist eine Sensation, das hat niemand erwartet. Wir hatten gehofft, dass wir mal einen Satz gewinnen, aber nicht gegen Friedrichshafen.“ Dass sich die routinierten Häfler letztlich doch durchsetzten, konnte die Freude der Hachinger kaum trüben. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare