Daniel de Freitas Sahdo (Mitte) hat im Fußball schon einiges erlebt.

Abwehr-Routinier im Interview

Daniel de Freitas Sahdo live: Warum er mit 42 immer noch kickt

  • vonRedaktion Fussball Vorort
    schließen

Die Corona-Pause hat zur Folge, dass der ein oder andere Amateurkicker sich vom Fußball entfernt. Manche können aber einfach nicht genug kriegen.

  • Daniel de Freitas Sahdo spielt auch mit 42 Jahren noch im Verein.
  • Er spielte zuvor unter anderem für den SB DJK Rosenheim, den TSV Ampfing und den SV Dornach.
  • In den letzten zwei Spielzeiten hat der Brasilianer keine Partie bestritten.

München - Heutzutage ist man in den meisten Mannschaften schon ein Routinier, sobald man 30 Jahre alt ist. Mit 42 spielen wohl die wenigsten noch. Bei manchen Kickern ist die Liebe zum Spiel aber so groß, dass sie sich trotzdem Jahr für Jahr aufs Neue schinden. So auch Daniel de Freitas Sahdo, der mit 42 nach wie vor auf dem Platz steht.

De Freitas Sahdo: Noch kein Spiel für den FC Dreistern-Neutrudering

Der Brasilianer hat im Fußball vermutlich schon so ziemlich alles gesehen. Zu Beginn der aktuell unterbrochenen Saison wechselte der Verteidiger vom Bezirksligisten FC Phönix München zum FC Dreistern-Neutrudering in die Kreisklasse. Lässt er seine Karriere jetzt etwa in den unteren Amateurligen ausklingen? In den letzten beiden Saisons machte de Freitas Sahdo jedenfalls kein Pflichtspiel für seine Vereine.

De Freitas Sahdo: Profivertrag beim FC Zürich unter Lucien Favre - Bayernliga beim SB DJK Rosenheim

Zuvor fand man ihn lange in höheren Ligen.  Seine erste Station in Europa war der FC Zürich. Unter dem jetzigen BVB-Coach Lucien Favre erhielt er dort einen Profivertrag, kam aber überwiegend in der U21 zum Einsatz. Beim SB DJK Rosenheim spielt er von 2011 bis 2013 unter anderem in der Bayernliga. Beim TSV Ampfing machte er 2013/14 so gut wie jedes Spiel in der Landesliga Südost. Auch beim SV Dornach sammelte er reichlich Einsätze, in der Bezirksliga-Saison 2016/17 konnte er als Verteidiger sogar sechs Tore erzielen. Über den SF Aying kehrte er jetzt zurück nach München.

Daniel de Freitas Sahdo live im Video-Interview

Wird der 42-Jährige also trotz Corona weitermachen? Warum kann er nicht vom Fußball loslassen? Und wie lange will er überhaupt noch spielen? Über all das und vieles mehr spricht Daniel de Freitas Sahdo mit FuPa Oberbayern/Fussball-Vorort ab 17.30 Uhr auf Facebook live im Video-Interview. (Jonas Grundmann)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare