1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. München Stadt

DFB-U19: Daniel Jungwirth wird neuer Co-Trainer

Erstellt:

Kommentare

Daniel Jungwirth (l.) wird der neue U19 Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft.
Daniel Jungwirth (l.) wird der neue U19 Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft. © DFB

Der neue Co-Trainer der deutschen U19-Nationalmannschaft heißt Daniel Jungwirth. Der Ex-Profi folgt auf Fabian Hürzeler, der neuerdings dem Trainerstab des FC St. Pauli angehört.

Wenn im September die Länderspielsaison 2020/2021 ansteht, wird es beim Deutschen Fußball-Bund einige neue Gesichter geben. Eines dieser neuen Gesichter ist Daniel Jungwirth, der die Nachfolge von Fabian Hürzeler antritt. Jungwirth wird an der Seite von Christian Wörns als Co-Trainer die U19 des DFB trainieren. Hürzeler hingegen wechselt zum Zweitligisten FC St.Pauli, wo er zur neuen Saison Co-Trainer wird. 

Daniel Jungwirths bisherige Trainer-Stationen

Für Jungwirth, der weiterhin auch für den BFV arbeiten wird, ist ein Engagement als Co-Trainer nicht neu. Der 38-Jährige bekleidete schon beim FC Erding und bei Türkgücü München diese Position. Mit Türkgücü gelang ihm in der Saison 2017/2018 der Aufstieg in die Bayernliga. Aufgrund von Streitigkeiten verließ er allerdings nach nur einer Saison den Verein schon wieder. Die U11 der FT Gern, wo sein Sohn Diego spielt, trainierte der Ex-Profi ebenfalls. Mit der FT schaffte er es das Bezirksfinale des Merkur CUPs zu erreichen. Momentan trainiert der ehemalige Mittelfeldspieler außerdem eine Jugendmannschaft des SV Planegg-Krailling

Daniel Jungwirth: „Der DFB kam auf mich zu und meinte ich passe gut in das Trainerprofil.“

Jungwirth selbst freut sich auf die Aufgabe beim DFB. Auf Nachfrage von FuPa Oberbayern/Fussball Vorort berichtet der 38-Jährige, dass der Deutsche Fußball-Bund auf ihn zugekommen ist und das „eine große Ehre“ für ihn sei. „Der DFB hat gemeint, ich passe gut in das Anforderungsprofil“ berichtet der Ex-Profi. Zudem verrät Jungwirth: „den ein oder anderen beim DFB kannte ich schon - Christian Wörns eingeschlossen. Die Fußballwelt ist nun mal klein“. 

(Florentin Reif)

Auch interessant

Kommentare