+
Der SEF musste sich mit einem Zähler im Heimspiel gegen Rosenheim zufrieden geben. 

Landesliga Südost kompakt

Freisinger Torschusspanik - Karlsfeld übernimmt Spitze

  • schließen

Der SE Freising trifft das Tor nicht mehr und holt im Heimspiel gegen Rosenheim nur einen Punkt. Karlsfeld klettert trotz Remis an die Tabellenspitze. Die Landesliga Südost kompakt.

München – Der ASV Dachauhat die Vorsaison in der Landesliga Südost als Fünfter abgeschlossen, in der laufenden Runde ist aber der Wurm drin. Jetzt soll ein erneuter Trainerwechsel die Wende bringen: Nach Steven Zepeda und dem Interimscoach Michael Kornprobst vertraut Fußball-Chef Michael Dietrich jetzt Bernhard Ahammer: „Er war bei uns schon tätig, wir trauen ihm zu, dass er uns da unten rausbringt.“ In der vorgezogenen Partie am Donnerstag gab es für die Dachauer mit der 0:2-Niederlage beim Kirchheimer SC aber den nächsten Rückschlag. Peter Schmöller schnürte für den Neuling einen Doppelpack (3. und 32.) und es spielte auch keine Rolle, dass Denis Zabolotny bereits in der 35. Minute die Ampelkarte sah. Das KSC-Team von Spielertrainer Steven Toy holte aus den letzten vier Partien immerhin zehn Punkte, die erst einmal siegreichen Dachauer tragen dagegen weiter die rote Laterne.

BeimSportclub Eintracht Freising macht sich allmählich Verzweiflung breit. Bei der Nullnummer gegen den Sportbund Rosenheim vergaben die Schützlinge von Trainer Alex Plabst Chancen am Fließband, scheiterten aber auch immer wieder am ausgezeichneten Rosenheimer Torwart Raphael Krause. „Wir haben derzeit ein Offensivproblem“, bedauerte der Freisinger Coach, der seinen verletzten Torjäger Andreas Hohlenburger schmerzlich vermisste.

Gasteiger trifft - Eintracht Karlsfeld neuer Tabellenführer

Auch Eintracht Karlsfeldmusste sich überraschend beim TSV Waldkirchen mit einem 1:1 begnügen. Nur Andre Gasteiger (33.) traf mit seinem zehnten Saisontreffer zum Ausgleich.

Vom Ausrutscher der Konkurrenz profitierte der VfB Hallbergmoos, der mit dem 2:0-Auswärtssieg bei der SpVgg Landshut näher an die Aufstiegsplätze gerückt ist. Andreas Giglberger (37.) und Daniel Bauer (51.) erzielten die Tore gegen die neunmal sieglosen Niederbayern.

DerTSV Grünwaldfeierte mit dem 1:0 bei Sturm Hauzenberg den siebten Saisonsieg. Thomas Meyer (44.) erzielten den entscheidenden Treffer für die Schützlinge von Trainer Pero Vidak.

Nach einem Zwischenhoch tritt der FC Unterföhring etwas auf der Stelle. Dies zeigte sich beim mühevollen 1:1 im Heimspiel gegen den 1.FC Passau. Den Treffer für den früheren Regionalligisten erzielte Pascal Puta (49.).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Frauenpower für Bayern
Es gibt starke Frauen im Fußball – gleichermaßen bei den Profi- sowie den Amateurklubs und in den Verbänden.
Mehr Frauenpower für Bayern

Kommentare