Corona-Fall beim MSV Bajuwaren
+
Symbolfoto

Nach Trainingslager in der Türkei

Coronavirus: Spieler des MSV Bajuwaren müssen in Quarantäne

  • vonRedaktion Fussball Vorort
    schließen

Der MSV Bajuwaren stellt den Trainings- und Spielbetrieb für mindestens 14 Tage ein. Ein Passagier, der im gleichen Flugzeug vom Trainingslager aus der Türkei mitgeflogen ist, wurde positiv getestet.

  • Der MSV Bajuwaren war bis Sonntag im Trainingslager in der Türkei. 
  • Ein Passagier, mit dem die Mannschaft zurückgeflogen ist, wurde positiv geteset.
  •  Der Tabellenführer der Kreisklasse München 4 hat umgehend reagiert und für die nächsten 14 Tage alle Termine abgesagt. München - Der MSV Bajuwaren war bis Sonntag im Trainingslager in der Türkei. Einen Tag nach der Rückkehr folgte die böse Überraschung. Bei einem Passagier, der auf die gleiche Maschine gebucht war, wurde das Virus Sars-CoV-2 nachgewiesen.

Der Verein reagierte auf die Nachricht sofort. „Wir haben den Trainings- und Spielbetrieb für die kommenden 14 Tage ausgesetzt“, bestätigte Abteilungsleiter Günther Zwerger am Dienstag auf Rückfrage von Fussball Vorort.

Mitspieler nach positivem Test in Sorge Die Spieler, die mit im Trainingslager waren, bleiben seitdem zu Hause in Quarantäne. Der MSV berief außerdem umgehend eine Vorstandssitzung ein. Ohne explizite Empfehlungen vom BFV, oder dem Gesundheitsamt entschied der Verein eigenmächtig, den gesamten Trainings- und Spielbetrieb des MSV für 14 Tage einzustellen.

„Natürlich sind die Spieler in Sorge“, sagt Zwerger. Der neu aufgetretene Fall wurden natürlich umgehend dem Gesundheitsamt und dem Bayerischen Fußball-Verband gemeldet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare