Pokalwettbewerbe wird es in dieser Spielzeit nicht mehr geben.
+
Pokalwettbewerbe wird es in dieser Spielzeit nicht mehr geben.

Betrifft Sparkassen-Pokale der U9 bis U13 und U17

Pokale pausieren - Wettbewerbe mit sofortiger Wirkung abgebrochen

  • vonRedaktion Würmtal
    schließen

Die Pokalwettbewerbe im Kreis München werde unmittelbar abgebrochen. Philipp Reisberg, Spielleiter Pokale und Events des BFV, erklärt die Entscheidung.

Würmtal – Bitterer Rückschlag für den Jugendfußball im Würmtal: „Die Pokalwettbewerbe im Kreis München für die Saison 2020/21 werden mit sofortiger Wirkung abgebrochen beziehungsweise abgesagt.“ Das teilt Philipp Reisberg mit, Spielleiter Pokale und Events des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) im Kreis München. Die Absage gilt unter anderem für die Sparkassenpokale der U13 bis U9 sowie für den Sparkassen-Cup der U17. Diese Entscheidung fiel in Abstimmung mit der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg – vertreten durch Michael Baier, Bereich Vorstandsstab/Öffentlichkeitsarbeit – als Sponsor der Wettbewerbe „nach sorgfältigem Abwägen aller Argumente“, wie es in einer Stellungnahme heißt. Ausgenommen davon ist der Baupokal der U19 und U15, der auf Verbandsebene läuft.

Finalveranstaltung als reine KO-Phase „würde dem Stellenwert nicht gerecht werden“

„Selbstverständlich ist es unser erklärtes Ziel gewesen, auch in dieser Saison die Pokale in der gewohnten Form anbieten zu können. Leider erscheint uns dies unter den gegebenen Umständen sowie unter den zu erwartenden Auflagen (Hygiene und Zuschauer) nach einem möglichen Restart nicht möglich“, erklärt Reisberg. Eine reduzierte Version der Wettbewerbe ohne Finalveranstaltungen als reine K.o.-Runde sei nicht zur Debatte gestanden und „würde dem Stellenwert nicht gerecht werden“. Daneben habe auch der zeitliche Druck durch den langen Lockdown und den Wegfall von Spielterminen eine Rolle gespielt.

Auf den Landkreispokal der Herren hatte der BFV schon im Herbst wegen des bayernweiten Ligapokals verzichtet.

(ola)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare