1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Schongau

Bayersoien: Erste Pleite in der elften Partie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Fritzmeier

Kommentare

null
Resignation bei ESV-Torwart Andreas Mayr: Schongau hat gerade ein Tor geschossen. © BSE-pictures

Bad Bayersoien – Im elften Spiel ist es passiert: Erstmals in dieser Saison hat die Spielgemeinschaft des ESV Bad Bayersoien/EC Peiting 1b in der Eishockey-Bezirksliga Süd eine Begegnung verloren.

Gegen die EA Schongau 1b gab es eine 5:6-Niederlage nach Penaltyschießen. „Wir konnten nicht an die starke Leistung gegen Schliersee anknüpfen. Wir haben es den gut organisierten Schongauern leicht gemacht“, lautete das Fazit von Felix Utschneider, Abteilungsleiter Eishockey des ESV.

Über 200 Zuschauer waren gekommen, um eine spannende Partie zu sehen, in der die Gäste nach 20 Minuten bereits mit 2:0 in Führung lagen. „Vielleicht war sich die Mannschaft zu sicher und hat die Schongauer unterschätzt“, vermutet Utschneider. Im zweiten Drittel hofften die einheimischen Fans auf Besserung, insbesondere, als Matthias Mödl nach nur 16 Sekunden zum 1:2 traf.

Erst im letzten Drittel wurden die Gastgeber stärker. In Überzahl war es erneut Mödl, der auf 2:3 stellte, und kurz darauf sorgte Thomas Schropp für das wichtige 3:3. Doch Schongau zog wieder auf 5:3 davon. Nach 53. Minuten hatten sich viele schon mit der drohenden Niederlage abgefunden, aber Bayersoien kam mit Toren von Mödl und Martin Maier wieder zurück. Im Penaltyschießen traf nur Michael Wandschura für die EAS.

Auch interessant

Kommentare