1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Schongau

May wirft Schongau zum Sieg

Erstellt:

Kommentare

null
Auch von zwei Verteidigern nicht zu stoppen: Schongaus Timo May erzielte gegen Isar-Loisach zwölf Tore. © Halmel

Sie sind wieder da! Angeführt vom überragenden Timo May feiern die Schongauer Handballer einen Sieg gegen Aufsteiger Isar-Loisach. Dank des Erfolges schieben sie sich an die Teams an der Tabellenspitze heran.

von Roland Halmel

Schongau – Nach den zwei Niederlagen gegen die HSG Dietmannsried/Altusried II zum Jahresabschluss, die durch den zwischenzeitlichen Rückzug der Allgäuer aber aus der Wertung fielen, sind die Schongauer Handball-Herren im ersten Spiel des neuen Jahres in die Erfolgsspur zurückgekehrt. In einer umkämpften Partie in eigener Halle setzte sich das Team von Trainer Christian Klöck gegen die HSG Isar-Loisach mit 31:28 (20:14) durch. „Wie schon im Hinspiel hat uns der Aufsteiger alles abverlangt“, sagt TSV-Teamsprecher René Finsterwalder.

Da die vor den Schongauern platzierten Teams Kempten-Kottern II und Biessenhofen-Markoberdorf II Punkte ließen, rückte das Verfolgerfeld von Spitzenreiter Fürstenfeldbruck III wieder enger zusammen. Als Vierter haben die TSV-Herren, die ein Spiel weniger als die Konkurrenten haben, nur zwei Zähler Rückstand auf den Zweiten.

Gegen die HSG entwickelte sich von Beginn an ein harter Fight. In den ersten Minuten legten stets die Gäste vor. Ab dem 12:12 (21.) wendete sich langsam das Blatt. In doppelter Überzahl erarbeiteten sich die Lechstädter eine kleine Führung, die dank Timo May, der in der zunehmend hitziger werdenden Schlussphase der ersten Hälfte gleich viermal traf, bis zum Seitenwechsel sogar noch auf sechs Tore anwuchs. Großer Trumpf der TSV-Herren in dieser Phase war das Konterspiel, mit dem sie der HSG schwer zusetzten.

Den Schwung nahmen die Hausherren auch in die zweiten Hälfte mit. Dank der Nervenstärke von May bei den Strafwürfen, er verwandelte alle seine fünf Versuche und kam so am Ende auf zwölf Treffer, und der Zielsicherheit seiner Teamkollegen, setzten sich die Schongauer schnell auf acht Tore ab.

Den Abstand verteidigten sie bis zum 26:18 (42.). Danach schalteten die Gastgeber einen Gang zurück. Isar-Loisach kam so in der Folge wieder etwas heran. Letztlich brachten die TSV-Herren aber einen Drei-Tore-Vorsprung ins Ziel.

Spieler und Tore: Timo May 12/5, Felix Amberg 6, Roman Häuserer 4, Markus Konstantin 3, Thomas Namdar 2, Michael Hepke 2, Niklas Kny 1, Yanis Lang 1, Pascal Mudrack, Sepp Thiermeyer, Patrick Schmitt; Tor: René Finsterwalder.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion